Polizei warnt vor Telefonbetrügern

Lesedauer: 2 Min
Betrüger gaben sich in den vergangenen Tagen in Telefonanrufen mehrfach als Polizeibeamte oder Microsoft-Mitarbeiter aus.
Betrüger gaben sich in den vergangenen Tagen in Telefonanrufen mehrfach als Polizeibeamte oder Microsoft-Mitarbeiter aus. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

In den vergangenen Tagen haben in den beiden Landkreisen Tuttlingen und Rottweil wieder vermehrt Betrüger angerufen, die sich als falsche Polizeibeamte oder Microsoft-Mitarbeiter ausgaben. In den elf der Polizei bekannten Fällen versuchten diese, die zumeist älteren Anschlussinhaber zu verunsichern und hierdurch zur Aushändigung von Geld zu bewegen. Als Geschichte wurde vorgetragen, dass es in der Nachbarschaft zu Einbrüchen gekommen sei und die Wohnungen der Angerufenen nun auch gefährdet wären. Im Falle der „Microsoft-Betrugsmasche“ behaupten die Betrüger stets, dass auf dem Computer eine Schadsoftware („Trojaner“) sei, die beseitigt werden müsste und hierzu ein Fernzugriff auf dem PC notwendig sei. In allen bislang gemeldeten Fällen wurden die betrügerischen Absichten durchschaut und das Gespräch beendet.

Die Polizei warnt weiterhin die Bevölkerung und bittet niemals private Informationen preiszugeben oder Zugriffe auf den PC zu ermöglichen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen