Patrick Hess lässt den FC SWN im Derby jubeln

Lesedauer: 5 Min

In der Fußball-Bezirksliga Badischer Bodensee gab es für den Hattinger SV auf der Reichenau mit 0:4 eine weitere Niederlage. In der Kreisliga A 2 Bodensee kam der FC Schwandorf/Worndorf/Neuhausen im Lokalderby beim SC Buchheim/Altheim/Thalheim zu einem wichtigen 1:0-Sieg. Die SG Liptingen/Emmingen verlor beim Tabellenführer FC Steißlingen etwas unglücklich 0:1.

Bezirksliga Bodensee

SG Reichenau/R.-Waldsiedlung – Hattinger SV 4:0 (2:0). - Schiedsrichter: Stefan Teufel (Konstanz). - Tore: 1:0 (15. Minute) Patrick-Julian Trummler, 2:0 (43.) Denis Flacker, 3:0 (51.) Patrick-Julian Trummler, 4:0 (64.) Nico Gasser. - Vorkommnis: Rote Karte gegen Hattinger SV (45. + 4). Der Hattinger SV konnte auch auf der Halbinsel Reichenau nicht punkten und verlor am Ende deutlich 0:4. Eine Halbzeit in Unterzahl spielend, kamen die Gäste zu keinem Torerfolg. Die Gastgeber ihrerseits gingen nach zwei Niederlagen in Folge nun wieder als Sieger vom Platz.

Kreisliga A Bodensee, Staffel 2

SC Buchheim/Altheim/Thalheim – FC Schwandorf/Worndorf/Neuhausen 0:1 (0:1). - Schiedsrichter: Emre Attila (Radolfzell). - Zuschauer: 250. - Tor: 0:1 15. Minute) Patrick Hess. - Gelbe Karten: 1/5. Der FC SWN hat das Derby in Buchheim knapp mit 1:0 gewonnen. Patrick Hess erzielte das Tor des Tages nach 15 Minuten bei der ersten FC-Gelegenheit. Für beide Mannschaften im Tabellenkeller zählte vor der Begegnung nur ein Sieg. Vom Anpfiff weg kamen die Gastgeber sehr schnell in die Partie, während sich die Gäste nur langsam sortierten und zunächst wenig Zugriff zum Spiel fanden. Nach 15 Minuten die erste Gästemöglichkeit. Den Freistoß nahe der Mittellinie schlug Razvan Radu lang in den gegnerischen Strafraum. Patrick Hess erreichte das Leder und köpfte zur Gästeführung ein. Die Hausherren zeigten sich nach dem Rückstand wenig beeindruckt und suchten ihren Erfolg im Spiel nach vorne. Die FC-Abwehr hielt dem Ansturm stand. Die beste SC-Gelegenheit hatte Steffen Riedle (39. Minute) mit einem Lattentreffer aus der Distanz. Nach dem Seitenwechsel verhinderte Christian Schmid mit glänzender Fußabwehr gegen Steffen Riedle (56.) den Ausgleich der Hausherren. Ein Distanzschuss von Yannick Frey (69.) zischte knapp über das FC-Gehäuse. Auf der Gegenseite sorgte Manuel Reutebuch permanent für Unruhe und beschäftigte die heimische Abwehr mit vorgetragenen Kontern. Radu war der ruhende Pol in der FC-Abwehrzentrale und sicherte mit seinen Nebenleuten und Torwart Christian Schmid den wichtigen Erfolg. Schiedsrichter Emre Attila hatte das Spiel jederzeit im Griff.

FC Steißlingen – SG Liptingen/Emmingen 1:0 (0:0). - Schiedsrichter: Aykut Demiral (Hüfingen). - Zuschauer: 100. - Tor: 1:0 (50. Minute) Michael Paul. Ein knapper und glücklicher Erfolg des bisher ungeschlagenen Tabellenführers. Der FC Steißlingen legte sein Erfolgsrezept in lang gespielte Bälle in die gegnerische Hälfte, die Gäste ihrerseits versuchten es mit Kombinationen. Als Philipp Gäckle nach einem Konter den Ball auf Mathias Strey zurücklegte, scheiterte dieser am FC-Torwart Robin Windey. Der FC Steißlingen kam nur selten gefährlich in den SG-Strafraum. Einmal musste Keeper Philipp Herzog (40. Minute) im Gewühle herzhaft zugreifen. Nach 50 Minuten erzielte Abwehrspieler Michael Paul die Führung für die Hausherren. Wiederum ein lang gespielter Ball, zwei SG-Spieler behinderten sich gegenseitig, Paul nahm den Ball und schob ihn an Torwart Herzog vorbei flach ein. Für die SG vergaben Daniel Gonzales und Jan Rentschler nach einer Stunde zweimal die Ausgleichsmöglichkeit. Beide köpften ohne Bedrängnis über das gegnerische Tor. Die Hausherren verzeichneten nur wenige Torchancen. Somit war der Erfolg recht glücklich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen