Otmar Massong von VSAN ausgezeichnet

Lesedauer: 4 Min
 Zahlreiche Narren sind bei der Narrenversammlung am Dreikönigstag in Möhringen für ihren langjährigen Einsatz zum Erhallt des B
Zahlreiche Narren sind bei der Narrenversammlung am Dreikönigstag in Möhringen für ihren langjährigen Einsatz zum Erhallt des Brauchtums ausgezeichnet worden. (Foto: Stefan Manger)
Stefan Manger

Der Auftakt zur diesjährigen Fasnetsaison am Dreikönigstag ist in der Narrenversammlung der Möhringer Narren wieder Anlass gewesen, verdiente und langjährige Narren des Vereins für ihren Einsatz zur Erhaltung des Brauchtums auszuzeichnen.

Zunftmeister Simon Krug und Zunftrat Andreas Wiedermann ehrten Andreas Maddaluno für seine Tätigkeit als Zunftrat sowie als Teilnehmer beim Scherbelgruppenlaufen und Mitglied der Donewagges, Markus Schnee als Teilnehmer bei den Hanselerennen und Mitglied der Zunft- und Stadtkapelle, Monica Schropp für ihre Teilnahme beim Scherbelgruppenlaufen sowie Christian Weinert für seine Zunftratstätigkeit mit dem Zunftorden.

Den Blätzleorden erhielten Reinhold Aicher für sein Mitwirken bei den Hanselerennen, am Zunftball und als Mitglied der Zunft- und Stadtkapelle, Stefan Müller für seine Teilnahme beim Scherbelgruppenlaufen, Friederike Schimmel für die Teilnahme bei den Scherbelgruppen und beim Fasnetumzug sowie Robin Schray als Zunftrat und Schemenrichter sowie die Teilnahme am Hanselerennen und Mitglied der Donewagges.

Schemengerichtsorden für Holger Schaar

Den Schemenrichterorden erhielt Holger Schaar für die Teilnahme beim Hanselerennen, beim Zunftball, bei den Scherbelgruppen und als Mitglied der Donewagges. Den Zunftratsorden in Silber erhielt Norbert Lewankowski für seine 15-jährige Tätigkeit als Zunftrat. Von der Vereinigung der schwäbisch-alemannischen Narrenzünfte (VSAN) ehrte der Landschaftsvertreter der Landschaft Baar, Karl-Heinz Zeller, Zunftrat Otmar Massong mit der Ehrennadel in Bronze der Vereinigung für seine 20-jährige Tätigkeit als Zunftrat.

Von Möhringen werden sieben Narren von Mittwoch bis Freitag, 16. bis 18. Januar, an einer Fasnetvorstellung im Europaparlament in Brüssel auf Einladung des Tuttlinger Landtagsabgeordneten und baden-württembergischen Justiz- und Europaminister Guido Wolf (CDU) teilnehmen und die Landschaft Baar dort vertreten.

Die Möhringer Zunft wird am 27. Januar am Narrentreffen in Hirrlingen und am 16. und 17. Februar am internationalen Narrentreffen im schweizerischen Altstetten teilnehmen. Dort wird es außer dem Umzug auch einen Einmarsch am Samstag sowie einen Auftritt mit Vorstellung der Häser am Samstag und am Sonntag geben.

Die Hemdglonker sollen nach dem Erfolg der Neuerung auch in diesem Jahr wieder in zwei Gruppen aufgeteilt werden, so Zunftmeister Simon Krug. Das Motto des Fasnetumzuges am Fasnetsuntig lautet: „Als Narr fühlt man sich richtig wohl, ischs Glas und au de Teller voll.“ Am Fasnetmentig soll es erstmalig einen Kinderzunftball geben. Bezüglich der Programmpunkte sollen die Vereine und die Kindergärten noch angefragt werden. Damit soll die Kinderfasnet in Möhringen wieder belebt und interessanter gemacht werden.

Das Jugendforum hat in diesem Jahr größere Pläne. Zum einen soll ein Maskenschnitzer im Mai besucht werden. Am 25. Mai soll ein Häsmaler nach Möhringen kommen und einen Workshop für die Jugend durchführen. Ebenso werde es auch in diesem Jahr wieder ein Hüttenwochenende geben. Das Jugendforum trifft sich zusätzlich an einem Wochenende in Löffingen, um weitere Aktivitäten der Jugend der Vereinigung festzulegen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen