Nun sind die Kinder am Ball

Lesedauer: 2 Min
Beim Tag des Kinderfußballs steht das Erlebnis, nicht das Ergebnis im Vordergrund.
Beim Tag des Kinderfußballs steht das Erlebnis, nicht das Ergebnis im Vordergrund. (Foto: Markus Peiker)
Sportredakteur

Am Samstag findet im gesamten Fußballverband Württemberg und damit auch im Bezirk Schwarzwald der „Tag des Kinderfußballs“ statt. In der Region sind die Veranstalter: der SVWaldmössingen, der BSV Schwenningen und der FC Göllsdorf.

Gespielt wird Vier gegen Vier

Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautet „Erlebnis vor Ergebnis“. Zahlreiche WFV-Mitarbeiter, darunter auch der Lehrstab der WFV-Instruktoren, sowie viele Helfer der ausrichtenden Vereine sorgen mit dem Vier-gegen-Vier-Turnier, der parallel angebotenen Spielstraße und einem Preisausschreiben für ein umfangreiches Programm.

Gespielt wird in den Jahrgangsgruppen 2004 und 2005 ab 10 Uhr, bei den Jahrgängen 2006 und 2007 ab 14 Uhr. Die Kinder können dabei ganz ohne Einflussnahme von Außen ihr „Vier gegen Vier“-Turnier bestreiten.

Schiedsrichter gibt es nicht, die Kinder dürfen selbst entscheiden. An jedem Spielfeldrand gibt es Helfer, die lediglich unterstützend einwirken. „Das Vier gegen Vier ist heute noch – mehr denn je – eine ideale Spielform für Kinder“, betont Verbandsjugendleiterin Dagmar Schütter aus Stuttgart.

Bei der Veranstaltung, die dieses Jahr zum 23. Mal stattfindet, bekommt jedes teilnehmende Kind ein T-Shirt geschenkt. Den Gewinnern des Preisausschreibens winkt im Dezember dieses Jahres eine Reise mit zwei Begleitpersonen zu einem Erlebnistag an der Sportschule in Ruit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen