Neues Angebot für Menschen mit einer Behinderung

Lesedauer: 2 Min
Redaktionsleiter

Das geplante Dienstleistungszentrum der Stiftung Liebenau-Teilhabe gGmbH öffnet in Spaichingen am kommenden Samstag seine Türen. Das teilten Franz Walter und Barbara Reichstein in der Sitzung des Ausschusses für Soziales und Gesundheit des Tuttlinger Kreistags am Mittwochnachmittag mit.

Allerdings startet das Angebot in einer räumlichen Übergangslösung. Denn die anvisierten Räume für die virtuelle Werkstatt in der Hauptstraße 70 sind erst im Januar 2019 bezugsfertig. Derzeit gibt es laut Walter und Reichstein Probleme mit der Statik. Ein Fitnessstudio, das bisher im Erdgeschoss untergebracht ist, zieht zugunsten der Werkstatt ins erste Geschoss. Ob die Decke im Erdgeschoss die Fitnessgeräte aber tragen werde, ist derzeit noch unklar. Das neue Angebot richtet sich besonders an Erwachsene mit einer geistigen, körperlichen und/oder psychischen Behinderung. Das Ziel ist es, sie für den normalen Arbeitsmarkt fit zu machen.

Zudem berichteten Walter und Reichstein, dass die Stiftung Liebenau bereits Anfang September einen Fachdienst für betriebliche Inklusion in Tuttlingen eingerichtet hat. 250 000 Euro als Starthilfe kommen dafür auch von der „Aktion Mensch“. Mit der Einrichtung bekommen Menschen mit Teilhabe-Erschwernissen und potenzielle Arbeitgeber eine niederschwellige und aufsuchende Anlaufstelle. „Die erste Beratungsanfrage liegt schon auf dem Tisch“, sagte Barbara Reichstein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen