Neue Produktionshalle eingeweiht

Lesedauer: 3 Min
 Bauingenieur Frank Breinlinger, Tuttlingens OB Michael Beck, Erika und Helmut Dufner sowie Architekt Günter Hermann (von links)
Bauingenieur Frank Breinlinger, Tuttlingens OB Michael Beck, Erika und Helmut Dufner sowie Architekt Günter Hermann (von links) stoßen auf die Einweihung der neuen Produktionshalle an. (Foto: Matthias Jansen)
Redaktionsleiter

Die Firma Dufner Instruments hat die Einweihung ihrer neuen Produktionshalle an der Stockacher Straße gefeiert. Von Februar 2016 bis Dezember 2017 hatten die Bauarbeiten gedauert. Die Herausforderung für die beteiligten Firmen bestand darin, die alte Halle während der laufenden Produktion zu erneuern.

„Wir haben die Halle von hinten abgerissen, dann den hinteren Neubau drangesetzt“, erklärt Konrad Wachter vom Ingenieurbüro Kaufer und Passer. Gleiches ist beim zweiten Teil des Hallenbaus passiert. Erschwerend sei der Winter 2016/2017 gewesen. „Wir mussten die Halle winterfest machen“, sagt Wachter, dessen Firma die Haustechnik geplant hatte. Zu diesem Zweck sei eine Giebelwand eingezogen worden, berichtet Franz Herbst, Projektleiter bei Architekt Günter Herrmann. Zwischenzeitlich habe die Firma Dufner, Hersteller von chirurgischen Instrumenten, alle Maschinen aus der früheren Halle auf nur einem Drittel der Fläche unterbringen müssen.

„Das war aufwändig für uns“, sagt Senior-Chefin Erika Dufner. Aber der Umbau hat sich gelohnt. Die Halle ist hell und auch dank dreifach-verglaster Fenster energetisch auf dem neuesten Stand. Der Fußboden ist ganzjährig 18 bis 20 Grad warm. Wasserleitungen im Boden garantieren die konstante Temperatur, erklärt Herbst.

„Das erhöht auch die Lebensdauer der Maschinen“, meint Dietmar Möhrle, Produktionsleiter bei Dufner. Die Firma, die an den Standorten Föhren- und Stockacher Straße rund 30 Mitarbeiter beschäftigt, war 1965 als Einmannbetrieb von Helmut Dufner gegründet worden.

Angefangen hat alles mit Hartmetall-Instrumenten – Nadelhaltern und Klemmen. Seitdem ist die Produkpalette stetig erweitert worden. Im Bereich der Thoraxchirurgie ist der mittelständische Betrieb bei einigen Instrumenten sogar Weltmarktführer. „Wir haben uns frühzeitig spezialisiert und waren mit Instrumenten der Thoraxchirurgie die Ersten am Markt“, sagt Erika Dufner.

Für Architekt Hermann ist das Firmengelände an der Stockacher Straße, das 1993 erworben wurde und zu dem auch das seit 2007 umgebaute Wohnhaus gehört, eine typische „Tuttlinger Typologie“. Mit der Kombination aus Wohnen und Arbeiten hätten viele Betriebe – auch die Großen der Branche – mal angefangen. Im rückwärtigen Bereich des Wohngebäudes hätten die Unternehmen sich dann vergrößert. Diese Chance hat auch die Firma Dufner. Auch dem Grundstück wäre noch Raum für eine Erweiterung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen