Nendinger Volksritt: Überlingerin holt die meisten Punkte

Lesedauer: 3 Min
Die Reiterfreunde vom Michelfelder Hof waren beim 16. Volksritt in Nendingen zahlenmäßig die größte Teilnehmergruppe.
Die Reiterfreunde vom Michelfelder Hof waren beim 16. Volksritt in Nendingen zahlenmäßig die größte Teilnehmergruppe. (Foto: Wolfgang Wuchner)
wu

151 Reiter haben am am Donnerstag beim 16. Volksritt der Reiterfreunde Nendingen teilgenommen. Das zeigt einmal wieder, wie beliebt die Veranstaltung auf dem Häldele ist.

Die Reitsportler kamen aus der näheren, aber auch aus der weiteren Umgebung, etwa aus Oberschwaben, von der Alb und aus der nahen Schweiz. Sie alle waren von der Strecke angetan und genossen diese auch sichtlich. Die ersten Reiter gingen bereits kurz nach 9 Uhr auf die 20 Kilometer lange Tour. Die anderen starteten nach und nach bis 12 Uhr: An vier Stationen gab es verschiedene Geschicklichkeitsaufgaben, Hindernisse, Prüfungen und Fachfragen zum Reitsport. Christiana King aus Überlingen meisterte die gestellten Aufgaben mit Bravour. Sie erzielte die Höchstzahl der Punkte und wurde dafür mit dem Wanderpokal ausgezeichnet.

Den Ehrenpreis für das größte Teilnehmer-Kontingent mit zwölf Teilnehmern ging an die Reitergruppe vom Michelfelder Hof bei Nusplingen-Oberdigisheim. Als ältester Teilnehmer wurde Heinz Dehner (79 Jahre) aus Rangerdingen mit einem Erinnerungspreis ausgezeichnet. Felix Müller aus Weimar hatte die weiteste Anreise zurückgelegt und erhielt dafür einen Ehrenpokal.

Die fünf jüngsten Teilnehmer bekamen eine Ehrenschleife. Diese waren: Luis Schutzbach (Jahrgang 2011) aus Mahlstetten, Avina Konprecht (2011) aus Deißlingen, Janice Rapp (2011) aus Rottweil und Sarah Bodmer (2011) aus Oberdigishiem sowie Emily Staiger (2010) aus Bubsheim

Die Siegerehrung wurde von Hans Wolf und Jürgen Maczek vorgenommen. Sie bedankten sich für die Unterstützung beim Turnverein, der auf seinem Festgelände beim Turnerheim für die Bewirtung der vielen Gäste sorgte. Ebenso beim VfL Nendingen der seine Terrasse am Sportheim für das Wettkampfbüro zur Verfügung stellte.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen