Nendinger Oberliga-Ringer feiern zweiten Sieg in Folge

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Die Oberliga-Ringer des ASV Nendingen haben am Mittwoch beim TSV Musberg 15:13 gewonnen. Obwohl der ASV von neun Einzelkämpfen nur vier für sich entschied, reichte es zum zweiten Erfolg hintereinander.

Beide Mannschaften konnten die Gewichtsklasse bis 57 kg nicht besetzen, so dass man mit der 130-kg-Klasse in den Kampf startete. Hier war Yasin Oruzbeyi gegen den Modeltathleten aus Musberg auf verlorenem Posten und verlor entscheidend. Bis zur Pause bauten die Nendinger dann aber eine solide Führung von 12:4 auf. Sowohl Khamza Temarbulatov, Marc Buschle und Leon Gerstenberger waren ihren Gegner technisch deutlich überlegen und gewannen allesamt vor Ablauf der Kampfzeit.

Mit einem beruhigenden Polster starteten die Gäste also in die zweite Kampfhälfte. Stefan Rutschmann, der zwei Gewichtsklassen aufgerückt war, hatte gegen Stefan Stäbler keine Chance. Ausgeglichener war die Begegnung in der Klasse bis 71 kg, in der Baris Diksu mit einer großen Energieleistung die Punktniederlage gegen den starken André Ehrmann knapp hielt. Mihai Ozarenschi hatte mit dem passiven Phillip Bühler Schwierigkeiten, siegte aber verdient mit 9:1-Punkten. In diesem Kampf zeigte die bis dahin souveräne Kampfrichterin Schwächen, so dass sich beide Mannschaften über die Wertungen beschwerten. Ab diesem Kampf erhitzte sich die Stimmung in der Halle und auch in den Folgekämpfen waren viele Wertungen nicht mehr erklärbar.

In einem der Schlüsselkämpfe lieferte Tim Baur gegen den rumänischen Spitzenringer Adrian Moise einen starken Kampf und verlor nur 2:6. So lag beim Stand von 15:12 alles an Tomasz Krol, der Tim Völker zwar nicht besiegen konnte, die Niederlage aber so knapp hielt, dass die Nendinger Führung hielt.

Die Nendinger sind am Samstag kampffrei. Ihren nächsten Kmapf bestreiten sie am 13. Oktober zu Hause gegen den SV Fellbach.

Verbandsliga

Der SV Dürbheim setzte sich in einem spannenden Kampf am Mittwochabend gegen den AC Röhlingen 17:15 durch. Die Dürbheimer entschieden sechs der zehn Kämpfe zu ihren Gunsten und liegen in der Tabelle mit 6:2-Punkten auf dem dritten Platz.

Landesliga

Die KG Wurmlingen/Tuttlingen bleibt auf der Erfolgsspur. Der Aufsteiger gewann am Mittwoch gegen die zweite Mannschaft des TSV Ehningen 22:12 und behauptete den dritten Platz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen