Mutpol feiert 50-jähriges Bestehen im Steinigen Tal

Lesedauer: 5 Min
Mutpol-Kinder bewiesen bei der Feier zum 50-jährigen Bestehen ihre akrobatischen Fähigkeiten.
Mutpol-Kinder bewiesen bei der Feier zum 50-jährigen Bestehen ihre akrobatischen Fähigkeiten. (Foto: Sebastian Xanke)
Sebastian Xanke

Schöneres Wetter hätte sich Volker Schmidt, Schul- und zweiter Gesamtleiter von Mutpol in Tuttlingen, am vergangenen Sonntag kaum wünschen können. Zum 50. Geburtstag der diakonischen Jugendhilfe strahlte die Sonne an blauem Himmel auf zahlreiche Besucher hinab. Programmtechnisch war der halbe Tag, von zehn bis etwa 16.30 Uhr, durchgeplant und ermöglichte so ein breites Spektrum an Angeboten für Jedermann.

Gottesdienst mit viel Musik

Direkt zu Beginn hielt Pfarrer Matthias Kohler einen Gottesdienst ab, der „auch die jungen Leute sowie viele Flüchtlinge begeisterte“, wie Schmidt hinterher anmerkte. Dies lag unter anderem an der stimmungsvollen musikalischen Untermalung durch Kohler samt seiner Band. „Wenn jeder Gottesdienst so aufgebaut wäre, kämen sicher auch wieder mehr Leute in die Kirche“, bemerkte Schmidt anschließend.

Die Predigt beschäftigte sich hauptsächlich mit den aufkommenden und bestehenden Ängsten unserer Gesellschaft. Kohler stellte klar: „In diesen Zeiten brauchen wir Mut-pol.“

Am späten Vormittag hatten die Besucher dann die Möglichkeit auf dem Gelände der diakonischen Jugendhilfe verschiedene Spiele wie Bogenschießen oder Basketball auszuprobieren und nach Beendigung aller neun Aufgaben einen kleinen Preis zu bekommen. Genutzt wurde dieses Angebot von einer Vielzahl der Gäste. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Fest“, stellte Schmidt fest.

Großer Höhepunkt war um 15.30 Uhr das Theaterstück des Zirkus „Mutpolino“. Vor dem Festtag hatten sich zwei Zirkuspädagogen mit den Mutpol-Kindern und -Jugendlichen beschäftigt, um eine etwa einstündige Show einzustudieren.

Simone Hauswald ist dabei

Ab dann hieß es seitens des Zirkusdirektors „Manege Frei“. Magier, Fakire, Comedy- und Turneinlagen ließen das Publikum regelmäßig lachen, staunen und vor allem eines: lautstark klatschen.

Extra für das Fest aus Schönberg angereist war Simone Hauswald. Die dreifache deutsche Meisterin im Biathlon, Olympiateilnehmerin (zweifach Bronze 2010) und Weltmeisterin 2010 im Mix-Staffel, ist Botschafterin bei Mutpol und überreichte eine Geldspende in Höhe von 1000 Euro. Die ursprünglich aus Wehingen stammende Spitzensportlerin unterstützt die diakonische Jugendhilfe schon seit einigen Jahren mit verschiedenen Aktionen. „Ich bin froh etwas so regionales wie Mutpol unterstützen zu können“, meinte Hauswald und fügte hinzu: „Dieses Jahr bin ich mit meiner Familie hier und meine Kinder haben ziemlichen Spaß. Es ist wirklich für jeden etwas dabei.“

Dieses breite Angebot, das am vergangenen Sonntag geboten wurde, spiegelt sich auch im Allgemeinen bei Mutpol wieder. „Unser Ziel ist es ein möglichst weites Spektrum an Hilfsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche bereitzustellen“, erklärt der Schulleiter. Gerade für die Zukunft sei Mutpol in diesem Bereich „sehr gut aufgestellt“. Mit „vielen Ideen“ will das Team der diakonischen Jugendhilfe auch zukünftig „Kinder in schwierigen Lebenssituationen unterstützen“, so Schmidt.

Die diakonische Jugendhilfe Mutpol bietet mit ihren knapp 300 Mitarbeitenden über 500 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie deren Familien Hilfestellungen in den unterschiedlichen Lebenslagen. Mutpol unterhält Tagesgruppen, betreutes Jugendwohnen, Außenwohngruppen, ambulante Jugendhilfeangebote aller Art bis hin zur offenen Jugendarbeit oder Intensivwohngruppen für seelisch-behinderte junge Menschen. Vielfältige Schulabschlüsse bis hin zur Fachschulreife sind möglich.

Diese Angebote gibt es nicht nur in Tuttlingen, sondern inzwischen in vielen Kommunen des Landkreises Tuttlingen, des Landkreises Rottweil und des Schwarzwald-Baar-Kreises. 2004 wurde die Einrichtung „Evangelisches Kinder- und Jugenddorf Tuttlingen“ in „Mutpol – Diakonische-Jugendhilfe Tuttlingen“ umbenannt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen