Musikalisches Gedenken an Martin Luther King

Lesedauer: 2 Min

Am Sonntag, 8. April, findet um 18 Uhr in der Stadtkirche ein musikalischer Abend im Gedenken an den vor 50 Jahren ermordeten Bürgerrechtler Martin Luther King statt. Darauf macht das Pfarramt in einer Pressemitteilung aufmerksam. In den USA, in Europa seien rassistische Hetze, Nationalismus, Ungerechtigkeit wieder stark geworden und säen Unfrieden. Mit stillen und fetzigen Songs will der Etwas andere Chor unter der Leitung von Joachim Brenn am kommenden Sonntag in der Stadtkirche an den charismatischen Kämpfer für Gewaltlosigkeit, Frieden und Gleichberechtigung erinnern, heißt es in der Mitteilung. Dagmar Egger als Sängerin und Volker Wagner am Saxofon werden dem hochaktuellen Thema ihre eigene ganz besondere Note verleihen. Die Abiturientin Anna Kieselmayer, wird mit ihrem Poetry Beitrag Kings Message für sich und die heutige Generation zur Geltung bringen. Pfarrer Jens Junginger wird in kurzen Zügen Prägungen, Stationen und Positionen des Baptistenpredigers in Erinnerung rufen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen