Mozart-Messe steht 2020 im Vordergrund

Lesedauer: 2 Min
 Der katholische Kirchenchor tagte.
Der katholische Kirchenchor tagte. (Foto: Angelika Warmuth)
Schwäbische Zeitung

pm) - Bei der Hauptversammlung des katholischen Kirchenchores im Gemeindehaus St. Josef ist der Terminplan für 2020 vorgestellt worden. Chorleiter Bernard Sanders erläuterte ihn laut einer Pressemitteilung. Für die Gestaltung der Festmessen zu Ostern werde in den kommenden Wochen die Arbeit an der „Missa brevis in C-Dur“, der sogenannten „Orgel-Solo-Messe“ von W. A. Mozart in Angriff genommen.

Ähnlich wie im vergangenen Jahr werde es für Gastsänger möglich sein, in einer überschaubaren Zeitspanne im Chor mitzuwirken. In einer Art Chorprojekt werde die Messe in den sechs Wochen zwischen Aschermittwoch und Ostern intensiv erarbeitet. Eine Fahrt nach Augsburg ist für September geplant. Über die Möglichkeit eines Kirchenkonzerts, eventuell mit einem anderen Chor zusammen, wurde gesprochen. Die Idee wurde laut Mitteilung positiv aufgenommen.

Laut der Vorsitzenden Sigrid Raiber und Schriftführerin Monika Maucher hat der Kirchenchor 2019 15 Gottesdienste musikalisch mitgestaltet. Hervorgehoben wurde die Teilnahme am Bachschen Weihnachtsoratorium in der Stadtkirche. Häufig sei der Chor bei den gottesdienstlichen Einsätzen nur klein besetzt gewesen. Trotzdem seien Klang und Qualität des Chors immer wieder von Gottesdienstbesuchern gelobt worden. Zuwachs in allen Registern würde dem Ensemble gut tun, so die Mitteilung.

Kassierin Elfriede Mumper trug Eingänge, Ausgänge und Bilanzen vor. Die Entlastung war einstimmig, ebenso die des gesamten Vorstands.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen