Die Partnerschaft mit Bex leb: Das Gruppenfoto zeigt die Modellflieger der beiden Städte.
Die Partnerschaft mit Bex leb: Das Gruppenfoto zeigt die Modellflieger der beiden Städte. (Foto: MFV)

Eine siebenköpfige Gruppe von Modellfliegern des Modellflugvereins Tuttlingen-Nendingen weilte jüngst bei ihren Freunden in der Partnerstadt Bex. Auf dem dortigen Flugplatz wurden sie vom Aero-Club Aigle-Bex voran mit dem Vorsitzenden Christophe Corboud herzlich empfangen.

Dann wurden sie zum Fliegen von Modellen eingeladen und um sich auszutauschen. Mit von der Partie war auch die Vorsitzende des Partnerschaftskomitee Bex, Angelica Corthay. Sie sorgte mit dafür, dass es bei der Begegnung keine sprachlichen Barrieren gab. MFV Vorsitzender Fred Hagen bedankte sich für die herzliche Gastfreundschaft und überreichte dem Präsidenten des Aeroclubs Bex eine Erinnerungstafel.

Überraschend waren auch 20 Modellflieger aus Lugano zu Besuch in Bex. Wie es der Zufall so will, kannten sich einiger Akteure aus Lugano und Tuttlingen-Nendingen, so dass es hier unerwartet zu einem herzliches Wiedersehen kam.

Die Clubs aus Tuttlingen und Bex vereinbarten ein Treffen im kommenden Jahr 2018 in der Donaustadt. Den genauen Termin für denGegenbesuch werden die beiden Vorsitzenden Fred Hagen und Christophe Corbourd in den nächsten Wochen noch festlegen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen