Hermann Straub, der Hauptinitiator der Möhringer Peru-Gruppe, berichtet über die Patengemeinde Montero, für die am Sonntag in
Hermann Straub, der Hauptinitiator der Möhringer Peru-Gruppe, berichtet über die Patengemeinde Montero, für die am Sonntag in Möhringen wieder allerlei Kulinarisches angeboten wird. (Foto: sm)
Stefan Manger

Am kommenden Sonntag findet in Möhringen wieder der Peru-Sonntag statt. Der Erlös geht in die peruanische Stadt Montero.

Die Möhringer Gruppe unterstützt die peruanische Gemeinde Montero nun schon seit gut 16 Jahren mit Spenden. Die Summe beläuft sich zwischenzeitlich auf deutlich mehr als 60 000 Euro.

Mit diesem Geld hat die Gruppe aus Möhringen schon seit Jahren die Finanzierung einer Krankenschwester und einer Apotheke unterstützt. Ebenso wird mit dem Geld aus Möhringen auch jedes Jahr ein Fest für behinderte Menschen ausgerichtet, die in Peru ansonsten keinerlei Unterstützung erhalten. Auch werden zusätzlich Fahrtkosten für psychisch kranke Menschen übernommen, hier vor allem für Kinder und Jugendliche, damit diese überhaupt die Möglichkeit haben, zum Arzt zu gehen. Außerdem wird seit Jahren von Möhringen aus auch die Ausstattung für die Schulanfänger und vor allem die in Peru geforderten Uniformen, ohne die ein Kind nicht in die Schule gehen darf, bezahlt, was für viele Familien ohne diese Hilfe eine finanzielle Überforderung darstellen würde.

Die medizinische Versorgung bei der jährlich stattfindenden Wallfahrt wird auch sichergestellt, da viele der Wallfahrer einen zum Teil beschwerlichen Weg zu Fuß oder mit dem Esel gehen. Oft müssten Wallfahrer in Montero, dem Nachbarort des Wallfahrtortes, aufgrund ihrer Verwundungen zuerst behandelt werden.

Derzeit läuft wieder eine Anfrage an die Verantwortlichen in der peruanischen Patenstadt Montero, was in diesem Jahr mit dem Geld angeschafft werden soll und womit eine sinnvolle Unterstützung erfolgen könne.

Der Hauptverantwortliche für diese Aktion in Möhringen ist Hermann Straub, der sich auch schon vor Ort ein Bild von der Notwendigkeit der Unterstützung gemacht hat und derzeit auf die Antwort aus Montero mit den Informationen wartet.

Gesangverein tritt auf

Im Gottesdienst in der katholischen St. Andreas-Kirche in Möhringen um 10 Uhr wird der Gesangverein und ein Teil der ehemaligen Mitglieder des ehemaligen Kirchenchores der St. Andreas-Gemeinde unter der musikalischen Leitung von Eberhard Graf die Alpenländische Mess` von Lorenz Maierhofer aufführen.

Danach gibt es im Gemeindehaus St. Andreas Chili con carne, Gulasch mit Spätzle, Kürbislasagne sowie Original peruanischer Geflügeleintopf und zur Nachspeise Mazzamorra morada. Am Nachmittag gibt es dann Kaffee und Kuchen, zu dem alle Interessierten eingeladen sind, um weitere Projekte im peruanischen Montero zu unterstützen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen