Möhringer Narrenschluck wird rechtzeitig fertig

Lesedauer: 2 Min
Zunftmeister Simon Krug (links) und Braumeister Markus Salvermoser präsentieren den diesjährigen Möhringer Narrenschluck, der re
Zunftmeister Simon Krug (links) und Braumeister Markus Salvermoser präsentieren den diesjährigen Möhringer Narrenschluck, der rechtzeitig zur Eröffnung der neuen Fasnetsaison fertig geworden ist. (Foto: sm)
Stefan Manger

Pünktlich zum Fasnetauftakt am Dreikönigstag ist vom Möhringer Brauer Markus Salvermoser der diesjährigen Möhringer Narrenschluck präsentiert worden. Dieser wurde während des Fasnetausrufens durch die Möhringer Stadtkapelle sowie Mitgliedern des Fanfarenzugs und der Donewagges, die auch in diesem Jahr wieder durch die Möhringer Straßen zogen und den Beginn der Möhringer Fasnetsaison mit dem Narrenmarsch und dem Narrensong verkündeten, offiziell angestochen.

Salvermoser hat für die Fasnetsaison aufgrund des immer größer werdenden Interesses am Möhringer Narrenschluck wieder tausend Liter eines hellen Exports gebraut, allerdings in einer herberen Art. Noch ist unklar, in welchen Gastwirtschaften das Bier über die Fasnet angeboten wird. Voraussichtlich wird dies wieder im „s’Fensterle“ und im „Löwen“ sein. Bisher nicht geplant sei, dass es den Möhringer Narrenschluck auch wieder in der Angerhalle am Zunftball gibt.

Allerdings ist der Ausschank zeitlich limitiert, betonte Salvermoser. Denn den Narrenschluck gibt es nur von Dreikönig bis zum Aschermittwoch am 6. März. Die Vorstellung des Narrenschlucks erfolgte in den Räumen des Brauwerks von Salvermoser.

Neu war in diesem Jahr die Verlosung eines 30-Liter-Fasses für fünf richtige Antworten eines Quizes, an dem Interessierte im Vorfeld teilnehmen konnten. Dieses gewann an Dreikönig Janina Matt aus Bonndorf, die derzeit in der Möhringer Stadtkapelle spielt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen