Kräftemessen mit dem Tabellenachten

Lesedauer: 5 Min
Der Ball rollt in der Bezirksliga wieder.
Der Ball rollt in der Bezirksliga wieder. (Foto: SZ)
Reiner Neff

Der neunte Spieltag in der Fußball-Bezirksliga beginnt bereits am heutigen Samstag mit den Partien des Ex-Landesligisten FV 08 Rottweil gegen den SV Renquishausen sowie SV Winzeln gegen den Tabellenzweiten SV Villingendorf. Am Sonntag warten auf Tabellenführer FSV Denkingen (gegen die SG Bösingen II/Beffendorf, sowie den SV Bubsheim (beim FV Kickers Lauterbach) knifflige Aufgaben. Die Partie des SC Wellendingen gegen die SpVgg Bochingen wurde abgesetzt, weil sich die Mannschaft der SpVgg Bochingen aufgrund eines Corona-Falls in Quarantäne befindet.

FSV Denkingen – SG Bösingen/Beffendorf. Die bislang so stabile Abwehr des FSV Denkingen geriet beim 4:3-Sieg in Schramberg ziemlich ins Wanken. Dass es dennoch gelang, einen 0:2-Rückstand zu drehen, spricht für den Tabellenführer. Mit der SG Bösingen/Beffendorf kommt ein Gegner, der in der Spitzengruppe mitmischen kann. Mit dem 1:1 gegen die SG Deißlingen/Lauffen wurde dies unterstrichen. Somit schickt sich die Mannschaft von Gästetrainer Manuel Bantle an, dem Spitzenreiter auf den Zahn zu fühlen. Auf eigenem Platz gab der Aufsteiger allerdings noch keinen Punkt ab und ließ lediglich sechs Gegentreffer zu. „Wir freuen uns sehr auf das Spiel und die Mannschaft, die zu uns kommt“, sagt FSV-Trainer Marc Marquart vor dem Kräftemessen mit dem Tabellenachten und meint das „aus rein fußballerischer Sicht“ so. Eine große Herausforderung stehe an, aber: „Wir wollen unsere Chancen suchen, wissen aber auch, was auf uns zukommt.“ Auch SG-Co-Trainer Daniel Müller, der unter der Woche für den verhinderten Manuel Bantle das Training leitete, will nicht leer ausgehen, kann dabei wieder auf die landesligaerprobten David Kopf und Chris Halder zurückgreifen.

FV 08 Rottweil – SV Renquishausen (Sa., 15 Uhr). Nach fünf Niederlagen in Folge gelang dem FV 08 Rottweil mit dem 2:2 gegen den SV Winzeln zwar ein wertvoller Punkt, aber das war dennoch zu wenig, um sich entscheidend zu verbessern. So setzt Trainer Mario Bibic zumindest darauf, dass der Teilerfolg die Moral seiner Mannschaft stärkt. Mit dem SV Renquishausen kommt ein Gegner, der sich ebenfalls in der Gefahrenzone befindet. Allerdings feierte der SVR zuletzt in der Meisterschaft ein Erfolgserlebnis und will den Schwung des 4:2 gegen den SV Zimmern II mit nach Rottweil nehmen. Bei einer Niederlage droht der Absturz auf einen Abstiegsplatz.

SG Deißlingen/Lauffen – SV Gosheim. Die Gastgeber sind als einzige Mannschaft noch ungeschlagen, dagegen wartet der SV Gosheim nach acht Spielen immer noch auf den ersten Sieg. Dass dem Schlusslicht dies ausgerechnet beim Mitfavoriten auf die Meisterschaft gelingt, scheint kaum vorstellbar. Zu klar ist die Rollenverteilung. Dennoch will die Sari-Elf versuchen, das Unmögliche möglich zu machen. Dass Gosheim das Fußballspielen nicht gänzlich verlernt hat, haben sie am Sonntag gegen den FSV Schwenningen eine Halbzeit lang gezeigt. Dennoch ist die Spielgemeinschaft deutlich in der Favoritenrolle, darf sich nach den Punkteinbußen aber in Bösingen keine Blöße geben.

Kickers Lauterbach – SV Bubsheim (16 Uhr). Nachdem sich der SV Bubsheim durch den knappen Sieg gegen den SC Wellendingen auf den fünften Tabellenplatz verbessert hat, fahren sie mit breiter Brust zu den Kickers nach Lauterbach, die am Sonntag ein 0:3 kassierten. Dazu hat sich bei den Kickers die Verletztenliste weiter verlängert. Keine optimalen Voraussetzungen, um gegen den SV Bubsheim, der bisher eine starke Saison spielt, die Trendwende einzuleiten. Doch der SV Bubsheim hat bisher zwei Gesichter gezeigt. Zu Hause hat die Mannschaft von Spielertrainer Paul Ratke alle vier Spiele gewinnen können, während man in der Fremde schon dreimal als Verlierer vom Platz ging.

Die weiteren Spiele: SV Winzeln – SV Villingendorf (Samstag, 16 Uhr); FSV Schwenningen – SG Böhringen/Dietingen; SV Zimmern II – SG Schramberg/Sulgen (15.30 Uhr).

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen