Kartspaß mit dem Automobilclub

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Der Automobilclub Tuttlingen im ADAC hat im Rahmen des Sommerferienprogramms der Stadt Tuttlingen 17 Jugendlichen die Möglichkeit geboten auf der Kartbahn in Rottweil einen Nachmittag zu verbringen. Die Kinder wurden mit dem Vereinsbus nach Rottweil gefahren. Nach dem Eintreffen wurden die Helme anprobiert sowie das Anlegen des Nackenschutzes gezeigt. Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung an den Karts ging es auch schon los, heißt es in einer Pressemitteilung.

Neben dem eigentlichen Fahren wurden den Kinder die Regeln auf der Kartbahn und auch die Flaggen gezeigt, die es zu beachten gilt. Unter Anleitung von Edgar Kunz, Inhaber der Indykart-Hallenkartbahn in Rottweil, wurde die Fahrsicherheit und der Umgang mit den Karts trainiert. Ob als Anfänger oder schon etwas erfahrener, jeder konnte versuchen auf der Kartbahn schnelle Runden zu drehen. Nach einigen Übungsrunden um die Karts kennenzulernen, wurde auch das Überholen trainiert sowie umsichtiges Fahren mit den schnellen Karts indem auf Handzeichen der Trainer geachtet werden musste.

Alle Teilnehmer hatten sichtlich Spaß und zum Abschluss konnte jeder noch mal die letzten schnellen Runden drehen.

Der Automobilclub Tuttlingen im ADAC hat eine über 100 Mitglieder zählende Kartabteilung. Die Jugendgruppe trainiert jeden Dienstagabend ab 18 Uhr auf der Indykart-Hallenkartbahn in Rottweil unter Anleitung geschulter Trainer. Trainiert wird in drei Leistungsgruppen. Interessierte Motorsportler dürfen gerne zu einem Probetraining auf die Kartbahn kommen. Kinder zwischen 8 und 13 Jahren können auf der Kartbahn einen Kinderführerschein absolvieren, der es erlaubt auf der Kartbahn in Rottweil und der Kartbahn in Waldshut fahren zu dürfen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen