Kapitän Ahab hat Zuschauer schnell an der Angel

Lesedauer: 3 Min
 Der Schauspieler Bernd Wengert und Songwriter Michael Moravek fesseln mit ihrem Theaterstück „November in my Soul“ die Zuhörer
Der Schauspieler Bernd Wengert und Songwriter Michael Moravek fesseln mit ihrem Theaterstück „November in my Soul“ die Zuhörer im „Sommer im Park“. (Foto: val)
val

Kaum ein Roman beginnt so elektrisierend, wie „Moby Dick“ von Hermann Melville. „Nennt mich Ismael.“ Es ist einer der besten ersten Sätze in der Literaturgeschichte überhaupt. Ein Satz wie ein Mastbaum. Ein Satz, der sich wohl jedem, der „Moby Dick“ gelesen hat, ins Gedächtnis gebrannt hat. Der Schauspieler Bernd Wengert spricht die magischen Worte – und hat seine Gäste beim Sommer in Park in Tuttlingen am Donnerstagabend beim Theaterstück „November in my Soul“ an der Angel.

Dann folgt Musik, und die Zuhörer befinden sich mittendrin in der Geschichte, die fast jeder kennt: Seit er auf hoher See im Kampf mit dem legendären weißen Wal ein Bein verloren hat, ist Ahab, der selbstherrliche Kapitän eines dem Untergang geweihten Walfangschiffes, von grenzenlosem Hass erfüllt. Von Rachegelüsten getrieben und ohne Rücksicht auf seine Mannschaft macht er sich auf die erbitterte Jagd nach seinem gespenstischen Widersacher.

Der Schauspieler Bernd Wengert ist Ismael und Ahab zugleich, Erzähler und rachsüchtiger Kapitän. Seine Erzählung wird von Musik vorangetrieben, die der Songwriter, Sänger und Gitarrist Michael Moravek, inspiriert von Melvilles Klassiker, für das Theaterstück geschrieben hat. Ein Theaterstück, das mit einem spartanischen Bühnenbild auskommt und doch die farbigsten Bilder im Kopf entstehen lässt. Vom blutgierigen Wal Moby Dick – doch man begreift, dass das nur Ahabs Sicht ist. Ein Fanatiker, der in seiner Wut und Verzweiflung seine ganze Mannschaft in den Tod reißt. Bernd Wengert und Michael Moravek gelingt im kleinen Zirkuszelt an der Donau ein schlüssiges Extrakt.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen