Kapelle organisiert gleich vier Veranstaltungen zum 260-jährigen Bestehen

Lesedauer: 4 Min
Gruppenbild
Klaus Kleiner, der seit 13 Jahren die Möhringer Stadtkapelle anführt, mit der neuen Vorstandschaft Sigrun Schnee, Matthias Schweizer, Jonas Heine, Reinhold Aicher, Patrick Adler und Stefan Wrobel. (Foto: Manger)
sm

Die Möhringer Stadtkapelle feiert in diesem Jahr 260jähriges Bestehen. Dazu wird es vier Veranstaltungen geben, so der Vorsitzende Klaus Kleiner bei der Hauptversammlung. Die Planungen laufen schon auf Hochtouren.

Los geht es mit dem Kappäabend am Fasnetfreitag. Ende Juli wird es ein Platzkonzert im Anger geben. Am 12. September findet eine Blasmusikparty im Anger statt. Der Höhepunkt des Jubiläums wird das Jubiläumskonzert am 14. November in der Angerhalle sein.

Vorsitzender Klaus Kleiner und sein Stellvertreter Reinhold Aicher, die sich die Leitung der Versammlung aufgeteilt hatten, riefen die Musiker dazu auf, weitere Mitglieder zu werben und Sponsoren anzusprechen, die die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr unterstützen. Außerdem soll rechtzeitig zum Jubiläum die Fahne neu gestaltet werden. Eine Restauration wurde abgelehnt. Es soll eine neue Fahne in gleicher Größe geben, die wieder längere Zeit hält, so Kleiner.

Derzeit seien elf Jugendliche in Ausbildung, so Jugendleiter Stefan Wrobel. Sieben Kinder konnten über die Instrumentenvorstellung in der Anton-Braun-Grundschule gewonnen werden. Leider gebe es derzeit keine Jugendkapelle. In diesem Jahr will die Jugend beim Kinderzunftball in der Angerhalle mitwirken und wieder eine Instrumentenvorstellung in der Schule organisieren, um so Werbung für die Kapelle zu machen. Ebenso soll es eine Halloween-Nacht und eine Fackelwanderung geben.

Dirigentin Katharina Mayer bat die Musiker, dass diese sich künftig 15 Minuten vor der Probe zum Einspielen treffen, zuhause die Stücke vorbereiten und Verhinderungen rechtzeitig mitteilen, so dass die Probenarbeit wieder besser strukturiert werden könne. Sie freue sich über den Zuwachs in den Stimmen. In diesem Jahr soll es mehr Unterhaltungsprogramm geben.

Ihren ersten Bericht als Schriftführerin gab Theresa Kleiner ab. Ortvorsteher Günther Dreher sprach von einer „tollen Mannschaft“ in der Kapelle, die sehr aktiv sei.

Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Reinhold Aicher an die Seite Kleiners gewählt, der seit 13 Jahren den Vorsitz innehat. Zum Kassierer wurde Matthias Schweizer gewählt. In den Ausschuss wurden Sigrun Schnee, Patrick Adler, Stefan Wrobel und Jonas Heine gewählt und als Kassenprüfer wurden Andreas Speck und Hubert Dreher bestellt.

Als beste Probenbesucher wurden Katharina Mayer, Gregor Wrobel, Wolfgang Strohm, Nico Neumayer, Reinhold Aicher, Daniela Wrobel, Iris Kleiner und Klaus Epple ausgezeichnet.

Die Beiträge der Kapelle wurden für die aktiven Mitglieder auf 40 Euro, für Familien auf 70 Euro, für die passiven Mitglieder auf 30 Euro und für Schüler auf zehn Euro festgelegt.

Klaus Kleiner bat die Musiker, beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ mitzuhelfen, der Ende März in Tuttlingen stattfindet.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen