Kaminofen verraucht Wohnung

Lesedauer: 2 Min

 Die starke Rauchentwicklung im Flachsweg hat am Donnerstag zahlreiche Einsatzkräfte auf den Plan gerufen.
Die starke Rauchentwicklung im Flachsweg hat am Donnerstag zahlreiche Einsatzkräfte auf den Plan gerufen. (Foto: Matthias Jansen)

Am Donnerstagabend hat ein stark rauchender Kaminofen gegen 18 Uhr einen Feuerwehreinsatz im Flachsweg ausgelöst (wir berichteten). Die Polizei teilt mit, dass die bislang unbekannte Ursache offenbar ein beheizter Stubenofen war. Dessen Rauch gelangte von der Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses über eine Notöffnung in die darüber liegende Wohnung.

Dort entwickelte sich rasch starker Qualm. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden von den alarmierten Kräften der Feuerwehr Tuttlingen, die mit 21 Leuten und vier Fahrzeugen vor Ort war, vor das Gebäude gebracht.

Eine 41-jährige Frau erlitt eine Rauchgasvergiftung, sie kam mit einem Rettungswagen in das Klinikum nach Tuttlingen. Die Räume wurden im Anschluss von der Feuerwehr belüftet. Die Ursache des stark rauchenden Kamins könnte die Wetterlage gewesen sein.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen