Irndorf/Bärenthal will im Derby dem Ersten ein Bein stellen

Lesedauer: 3 Min

Sorgen, die Tabellenführung zu verlieren, muss die SG Fridingen/Mühlheim am 22. Spieltag der Fußball-Kreisliga B 2 nicht haben. Der Spitzenreiter muss zwar zum Derby auf dem Rauen Stein in Irndorf antreten, was wahrlich kein Zuckerschlecken sein wird. Der schärfste Verfolger SV Egesheim ist an diesem Wochenende aber spielfrei. Gespannt darf man sein, ob Schlusslicht Türkgücü Tuttlingen nach dem 14:2-Sieg im Nachholspiel gegen Tuttlingen III ein weiterer „Wiederbelebungsversuch“ gelingt.

SG Gosheim/Wehingen II – VfR Wilflingen (So., 13 Uhr/Vorrunde 1:1). In der Vorrunde war das Unentschieden für den VfR enttäuschend. Wenn der Gast die drei Punkte mitnehmen will, muss er sich ins Zeug legen.

FSV Schwenningen II – FC Weigheim (3:4). Ob der FCW im Schwenninger Mooswäldle nochmals gegen die FSV-Reserve punkten kann, muss bezweifelt werden. Mehr als ein Zähler ist Weigheim nicht zuzutrauen.

SG Durchhausen/Gunningen – SC 04 Tuttlingen III (So., 15 Uhr/Vorrunde 1:2). Der Heimvorteil sollte der Spielgemeinschaft in Durchhausen zu einem Sieg verhelfen.

Türkgücü Tuttlingen – SV Schörzingen (0:3-Wertung). Für den SVS gilt es im Tuttlinger Umläufle, die drei Punkte vom grünen Tisch durch einen Sieg auf dem Rasen zu untermauern.

SG Irndorf/Bärenthal – SG Fridingen/Mühlheim (1:3). Das Derby nehmen beide Teams ernst. Für die gastgebende Spielgemeinschaft wäre es stark, wenn sie dem Tabellenführer in Irndorf ein Bein stellen könnte.

FC RW Reichenbach – SV Wurmlingen II (6:2). Alles andere als ein klarer Rückrundensieg für die Gastgeber wäre eine Überraschung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen