IFC-Projekte zählen zu den Gewinnern

An zwei von 24 der vom Land prämierten Projekte ist das IFC mit Standort in Tuttlingen beteiligt.
An zwei von 24 der vom Land prämierten Projekte ist das IFC mit Standort in Tuttlingen beteiligt. (Foto: SZ-Archiv)
Schwäbische Zeitung

Landeswirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) hat zusammen mit dem Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk (CDU), und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Bündnis 90/Die Grünen) 24 Leuchtturmprojekte im Landeswettbewerb „RegioWIN 2030 – Regionale Wettbewerbsfähigkeit durch Innovation und Nachhaltigkeit“ prämiert. Das IFC Tuttlingen hat es gleich zweimal unter die Gewinner geschafft.

Eine unabhängige Jury mit Vertretern aus den Kommunen, den Regionen, der Regionalwissenschaft, der Wirtschaft, der Gewerkschaften, der Hochschulen und der Querschnittsziele Umwelt und Gleichstellung bewertete im März die Regionalen Entwicklungskonzepte und wählte die prämierten Leuchtturmprojekte aus.

Die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg (Schwarzwald-Baar-Kreis, Landkreise Tuttlingen und Rottweil) sind zweimal vertreten. Zum einen mit dem „IAS“ – Vernetztes Innovations- und Anwendungszentrum für Simulation und smarte Systeme, wo die Stadt Villingen-Schwenningen mit der Hochschule Furtwangen, das IFC Tuttlingen, das Schwarzwald-Baar-Klinikum und das DRK beteiligt sind. Zum anderen mit dem „H2-Real- & Testlabor“ – Reallabor für Wasserstoff-Systeme sowie Errichtung der Schulungs- und Testumgebung für H2-Technologie der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg, wo die Wasserstoffregion Schwarzwald-Baar-Heuberg mit dem IFC Tuttlingen beteiligt sind.

„Das Projekt ‚H2-Real-& Testlabor‘ habe ich mit meinem Kollegen Karl Rombach von Anfang an begleitet; wir haben uns dafür eingesetzt, dass 300 000 Euro aus den Fraktionsmitteln der CDU-Landtagsfraktion als Startkapital beigesteuert werden konnten“, teilt der CDU-Landtagsabgeordnete Guido Wolf in einer Pressemitteilung mit. Und weiter: „Es ist erfreulich, dass aus dem einst zarten Pflänzchen ein Hochgewächs zu werden scheint.“

„Mit dem Wettbewerb ‚RegioWIN 2030‘ verzahnen wir die Ebenen EU, Land und Regionen und nutzen die geballte regionale Vor-Ort-Kompetenz, um Innovations- und Nachhaltigkeitsprojekte umzusetzen. Mit den prämierten Projekten treiben wir den Ausbau einer modernen Infrastruktur in den Regionen voran“, sagte Hoffmeister-Kraut. Das Land wolle etwa 80 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) für RegioWIN-Projekte einsetzen und mit Landesmitteln ergänzen, so Hoffmeister-Kraut.

Das Spektrum dieser Projekte sei so unterschiedlich wie die Struktur und Ausgangsbedingungen der Wettbewerbsregionen in Baden-Württemberg. „Sie stehen für eine nachhaltige, digitale und erfolgreiche Zukunft unseres Landes“, so Peter Hauk. Die Leuchtturmprojekte adressieren Themen wie Künstliche Intelligenz, biointelligente Wasserstoff-Kreislaufwirtschaft, Holzbau, Produktionstechnik im Weinbau, industrielle Bioökonomie, Upcycling oder Data-Science.

Laut Wissenschaftsministerin Theresia Bauer seien in sämtlichen regionalen Entwicklungskonzepten und an nahezu allen 24 prämierten Leuchtturmprojekten Hochschulen des Landes als Innovationsmotor für die Regionalentwicklung beteiligt.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen. Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

 Beschlagnahmte Waffe

Warum die Mafia im Südwesten heimisch ist

Im Schutz des anbrechendes Tages klettern Spezialeinheiten über den Zaun einer Villa. Im Inneren entdecken sie Wandverstecke mit Bargeld und Waffen. Polizeihunde durchschnüffeln Autos nach Drogen, Hundertschaften der Polizei ziehen sich zusammen.

Eine Luftaufnahme zeigt Überlingen am Bodensee. Die Bilder sind zumeist am Mittwochmorgen entstanden und werden wenige Stunden später auf einer Videopressekonferenz aus Turin gezeigt, zu der Kripobeamte aus Friedrichshafen und Ravensburg sowie die Staatsanwaltschaft Konstanz zugeschaltet ...

Corona-Impfung

Corona-Newsblog - Studie betont Bedeutung von vollständiger Corona-Impfung

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 42.700 (458.183 Gesamt - ca. 406.000 Genesene - 9.465 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:9.465 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 159,3 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 282.100 (3.473.

Mehr Themen