Hund beißt Jogger auf dem Tuttlinger Honberg

Lesedauer: 2 Min
 Nicht ganz so glimpflich wie hier kam ein Tuttlinger Jogger davon: Ein Hund biss ihn auf dem Honberg in die Wade.
Nicht ganz so glimpflich wie hier kam ein Tuttlinger Jogger davon: Ein Hund biss ihn auf dem Honberg in die Wade. (Foto: Stephanie Pilick)
Schwäbische Zeitung

Am Dienstagmorgen ist ein 49-jähriger Jogger auf dem Honberg-Rundweg von einem Hund in die rechte Wade gebissen worden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Wie sie mitteilt, befand sich der Mann gegen 8.50 Uhr auf dem oberen Bereich des Rundwegs zwischen dem dortigen Parkplatz und dem Waldstück. Um sich zu dehnen, hielt er an einer Bank an. Plötzlich rannte ein etwa kniehoher Hund an ihm vorbei, kehrte wieder um, bellte den Jogger an und biss diesem dann unvermittelt in die rechte Wade. Der 49-Jährige schüttelte den Hund ab und brüllte ihn an und konnte wohl weitere Bisse verhindern.

Kurz darauf kam die Besitzerin des Hundes hinzu und nahm den Hund an die Leine. Ein Austausch der Personalien fand nicht statt. Der Hund soll beiges, längeres Fell haben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen