HSG-Juniorinnen glänzen in Ludwigsburg

Lesedauer: 5 Min

 Die C-Juniorinnen der HSG Baar zeigten beim Turnier in Ludwigsburg starke Leistungen und sicherten sich Platz drei.
Die C-Juniorinnen der HSG Baar zeigten beim Turnier in Ludwigsburg starke Leistungen und sicherten sich Platz drei. (Foto: HSG Baar)
Schwäbische Zeitung

Die A- und C-Jugendhandballerinnen der HSG Baar sind für den Saisonstart gerüstet. Die beiden Mannschaften haben bei einem Vorbereitungsturnier in Ludwigsburg den zweiten und dritten Platz belegt. Während der ältere Jahrgang bereits am Sonntag mit dem Spiel beim VfL Waiblingen in die Württembergliga startet, haben die C-Juniorinnen eine Woche länger Zeit. Dann spielt die HSG in der Landesliga gegen den MTV Wangen.

A-Juniorinnen

Für die HSG Baar war das Turnier in Ludwigsburg ideal. Nach der Urlaubs- und Ferienzeit konnte die Mannschaft einige Spiele bestreiten und sich gegen andere Teams auf Verbandsebene auf die Saison einspielen, die in der Württembergliga am Sonntag, 23. September, beim VfL Waiblingen beginnt.

Im ersten Spiel traf das Baar-Team auf den Landesligisten TSG Estenfeld aus Bayern. Obwohl man merkte, dass die HSG länger nicht zusammen gespielt hatte, wurde diese Partie gewonnen. Gegen die HSG Winterbach/Weiler – bald Gegner der HSG in der Württembergliga – reichte es trotz einiger Unstimmigkeiten in der Abwehr und vergebener Chancen im Angriff zu einem Unentschieden. Im dritten Spiel der Vorrunde klappte gegen den Badenligisten TV Bammental das Zusammenspiel deutlich besser. Die HSG Baar verließ als Sieger die Platte. Der stärkste Gegner wartete im abschließenden Gruppenspiel mit dem Oberliga-Team von FA Göppingen. Die HSG spielte eine harte Abwehr und konnte sich auch gegen die körperlich überlegenen Göppinger immer wieder gute Chancen erspielen. Der Jubel war groß, als man nach intensiven 20 Minuten Spielzeit als Sieger das Feld verließ.

Im Halbfinale traf das HSG-Team auf die SG Ober-/Unterhausen. Gegen den künftigen Gegner in der Württembergliga ließen die Mädchen von der Baar nicht nach, mobilisierten noch einmal alle Kräfte und schafften den zu Beginn kaum erhofften Einzug ins Finale. Im Endspiel gab es ein Wiedersehen mit Göppingen, das wegen der besser besetzten Bank das Spiel für sich entschied.

Die HSG-Spielerinnen konnten trotz der Finalniederlage stolz auf sich sein, bei diesem Turnier auf Verbandsebene den zweiten Platz erreicht zu haben. Die Spiele gegen Göppingen und Ober-/Unterhausen haben gezeigt, was für Potential in der Mannschaft steckt. Für die HSG spielten: Dajana Petrovic, Katharina Klein, Aline Kaminski, Alicia Erdrich, Luisa Köller, Isabel Kern, Laura Fischer, Celine Bisinger, Kim Wacker, Annkatrin Irion, Nora Birk und Nicole Walter.

C-Juniorinnen

Gegen ausnahmslos höherklassige Mannschaften zeigten die C-Mädchen der HSG Baar eine starke Leistung in diesem Turnier in Ludwigsburg. Die Landesliga-Mannschaft kam gegen Oberliga-Teams aus Württemberg und Bayern bis ins Halbfinale. Gegen den HC Erlangen, der ebenfalls in der Oberliga Bayern spielt, zogen die HSG-Mädchen beim 9:10 nur knapp den Kürzeren. Immerhin belohnte sich das Team im Spiel um Platz 3. Die Spielgemeinschaft von der Baar besiegte dank einer super Leistung den Bundesliganachwuchs des TV Nellingen 19:16 und sicherte sich den Platz auf dem Treppchen.

In der Vorrunde hatte die HSG zunächst gegen RW Neckar (Oberliga Württemberg) 11:12 verloren. Durch Siege gegen HCD Gröbenzell (Oberliga Bayern; 15:11) und TSV 2000 Rothenburg (Oberliga Bayern; 13:11) erreichte das Team aus dem Landkreis Tuttlingen das Halbfinale. Nach der Niederlage gegen Erlangen und dem Sieg gegen Nellingen freute sich die C-Jugend, die am Sonntag, 30. September, in der Landesliga gegen den MTV Wangen spielt, über Platz drei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen