HSG Fridingen/Mühlheim II will Punktekonto ausgleichen

Lesedauer: 7 Min
Karl-Heinz Frohnert

In der Handball-Bezirksliga Männer geht die HSG Baar als Favorit in ihr Heimspiel gegen den TSV Dunningen. Mit leichten Vorteilen reisen die Verfolger Rottweil II und TG Schwenningen zur HSG Hossingen-Meßstetten beziehungsweise der Reserve der HSG Albstadt. In den restlichen drei Begegnungen gibt es keine Favoriten.

Bezirksliga Männer

HSG Fridingen/Mühlheim II – HSG Neckartal (Samstag, 18 Uhr; Sporthalle in Mühlheim). Beide Mannschaften haben bislang zwei Siege auf dem Konto und stehen punktgleich im hinteren Mittelfeld. Da beide ihr Punktekonto ausgleichen wollen, ist ein offener Schlagabtausch zu erwarten.

HK Ostdorf/Geislingen – TV Streichen (Samstag, 20 Uhr; Kreissporthalle in Balingen). Im Duell der Kellerkinder empfängt das Schlusslicht den Vorletzten. Die HK ist die einzige Mannschaft, die noch keinen Sieg verbuchen konnte. Da auch die Streichener, die bislang weit hinter den Erwartungen zurück geblieben sind, nichts zu verschenken haben, ist mit einem kampfbetonten und offenen Spiel zu rechnen.

HSG Albstadt II – TG Schwenningen (Samstag, 20 Uhr; Mazmannhalle in Albstadt-Ebingen). Nach einem guten Saisonstart gelang den Albstädtern in den vergangenen vier Spielen kein doppelter Punktgewinn mehr. Vor eigenem Publikum wollen sie das Ruder nun wieder herum reißen. Der Tabellendritte aus Schwenningen ist in seinen Leistungen zwar nicht beständig, geht aber dennoch mit Vorteilen in die Partie.

HSG Baar – TSV Dunningen (Samstag, 20 Uhr; Solweghalle in Trossingen). Die Gastgeber sind derzeit in der Bezirksliga das Maß aller Dinge, denn sie haben als einzige Mannschaft noch keinen Minuspunkt auf dem Konto und bereits vier Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten. Dennoch sollten sie die Gäste nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn Dunningen ist wie eine Wundertüte und immer für eine Überraschung gut.

HSG Hossingen-Meßstetten – HSG Rottweil II (Sonntag, 17 Uhr; Heuberghalle in Meßstetten). Die Gastgeber stehen mit einem ausgeglichenen Punktekonto im Mittelfeld und können daher vor eigenem Publikum befreit aufspielen. Der Tabellenzweite aus Rottweil ist vor der Heimstärke von Hossingen-Meßstetten gewarnt.

TV Spaichingen – TG Schömberg (Sonntag, 17 Uhr; Schillersporthalle). Hier kommt es zu einem interessanten Mittelfeldduell. Aufsteiger Spaichingen steht mit einem ausgeglichenen Punktekonto da, die Schömberger können einen Punkt mehr vorweisen. Mit dem Heimvorteil im Rücken werden die Spaichinger alles daran setzen, um an den Schömbergern vorbeizuziehen.

Bezirksklasse Männer

Tabellenführer VfH Schwenningen gilt gegen die Schömberger Reserve als Favorit. Offen ist das Duell der Verfolger zwischen den punktgleichen Mannschaften HSG Baar II und Aixheim II. Winterlingen-Bitz reist mit guten Siegchancen zum Vorletzten Rietheim-Weilheim II, während man von Ostdorf/Geislingen II einen Heimsieg gegen den Letzten Onstmettingen erwarten kann.

HSG Rietheim-Weilheim II – HWB Winterlingen-Bitz (Samstag, 17.30 Uhr; Kreissporthalle in Tuttlingen). Den Gastgebern gelang bislang erst ein Unentschieden. Winterlingen-Bitz ist bislang noch in Schlagdistanz zu den Spitzenplätzen und darf sich keinen Ausrutscher erlauben, wenn man weiter vorne mitspielen will.

TG Schömberg II – VfH Schwenningen (Samstag, 18 Uhr; Sporthalle in Schömberg). Die Schömberger stehen im hinteren Mittelfeld und wollen ihr Punktekonto ausgleichen. Doch der Tabellenführer aus Schwenningen wird keine Geschenke machen und das Spiel keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen.

TV Aixheim II – HSG Baar II (Sonntag, 15 Uhr; Sporthalle in Aldingen). Beide Mannschaften haben bislang erst einen Minuspunkt auf dem Konto und gehören zu den aussichtsreichsten Anwärtern im Titelrennen. Die Aixheimer genießen zwar den Heimvorteil, doch davon werden sich die Gäste nicht beeindrucken lassen.

HK Ostdorf/Geislingen II – TV Onstmettingen (Sonntag, 17 Uhr; Kreissporthalle in Balingen). Die HK steht mit einem ausgeglichenen Punktekonto im Mittelfeld. Noch gar nicht nach Wunsch läuft es beim Tabellenletzten Onstmettingen, denn die Gäste sind bislang die einzige Mannschaft, die noch keinen Punkt auf dem Konto hat.

Kreisliga A Männer

TSV Stetten a.k.M. – TV Streichen II (Samstag, 18 Uhr; Alemannenhalle). Der Vorletzte Stetten a.k.M. strebt vor eigenem Publikum den ersten Punktgewinn an. Doch der Gast aus Streichen will nach dem Sieg am vergangenen Wochenende hier nachlegen.

Kreisliga B Männer

In der Partie Hossingen-Meßstetten II gegen Rottweil IV geht es um den zweiten Platz. Beide Mannschaften haben bislang eine Niederlage auf dem Konto. Offen ist auch das Duell der Kellerkinder zwischen der dritten Mannschaft der HSG Albstadt und Schömberg III. - Die Begegnungen im Einzelnen: HSG Hossingen-Meßstetten II – HSG Rottweil IV (Samstag, 17.45 Uhr; Heuberghalle in Meßstetten), HSG Albstadt III – TG Schömberg III (Sonntag, 11.45 Uhr; Mazmannhalle in Ebingen).

Kreisliga C Männer

Tabellenführer Spaichingen III reist als klarer Favorit zum Vorletzten Stetten a.k.M. II. Einen Heimsieg kann man dagegen vom Tabellendritten Ostdorf/Geislingen III gegen das Schlusslicht Onstmettingen II erwarten. - Die Spiele im Einzelnen: TSV Stetten a.k.M. II – TV Spaichingen III (Samstag, 16.15 Uhr; Alemannenhalle), HK Ostdorf/Geislingen III – TV Onstmettingen II (Sonntag 15.15 Uhr Kreissporthalle Balingen).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen