HSG Fridingen/Mühlheim II wäre bei Remis gerettet

Lesedauer: 8 Min
 Alexander Ulrich (Mitte) vom Meister HSG Baar beendet am Samstag mit der Partie gegen die HK Ostdorf/Geislingen seine Karriere.
Alexander Ulrich (Mitte) vom Meister HSG Baar beendet am Samstag mit der Partie gegen die HK Ostdorf/Geislingen seine Karriere. (Foto: hkb)
Karl-Heinz Frohnert

In der Handball-Bezirksliga Männer ist die Meisterschaft entschieden. Die HSG Baar steigt als Meister wieder in die Landesliga auf. Wegen der Tabellensituation in der Landesliga gibt es in der Bezirksliga nur einen Absteiger. Diesen machen der TSV Dunningen und Fridingen/Mühlheim II unter sich aus. Der Tabellenletzte Dunningen geht nur als Außenseiter in sein Heimspiel gegen Hossingen-Meßstetten und der Vorletzte Fridingen/Mühlheim II reist auch nicht unbedingt als Favorit zur Reserve der HSG Albstadt. Ein Punkt würde der Donautal-Reserve zum Klassenerhalt reichen, da sie den direkten Vergleich gegen Dunningen gewonnen haben.

Bezirksliga Männer

TV Streichen – TG Schwenningen (Samstag, 20 Uhr; Realschulhalle in Balingen). Mit einem Heimsieg könnte Streichen in diesem Mittelfeldduell noch an den Schwenningern vorbei ziehen. Doch die Gäste wollen sich dieses Mal besser verkaufen als bei der klaren Niederlage im Hinspiel.

HSG Albstadt II – HSG Fridingen/Mühlheim II (Samstag, 20 Uhr; Mazmannhalle in Albstadt-Ebingen). Die Albstädter können völlig unbeschwert aufspielen, denn sie stehen auf einem sicheren Mittelfeldplatz. Nach der knappen Niederlage im Hinspiel wollen sie nun vor eigenem Publikum den Spieß umdrehen. Doch die Gäste brauchen unbedingt einen Sieg, denn sie haben nur einen Punkt Vorsprung auf den Letzten.

HSG Neckartal – TG Schömberg (Samstag, 20 Uhr; Stadionhalle in Sulz). Nach einer durchwachsenen Saison will die HSG Neckartal ihren Zuschauern einen versöhnlichen Abschluss bieten. Man will sich in eigener Halle besser verkaufen als bei der deutlichen Niederlage im Hinspiel und der TG, die als Vizemeister feststeht, ein Bein stellen.

HSG Baar – HK Ostdorf/Geislingen (Samstag, 20 Uhr; Hohenlupfen-Sporthalle in Talheim). Obwohl die HSG Baar bereits als Meister feststeht wird sie bestimmt keine Geschenke machen. Ostdorf/Geislingen machte am vergangenen Wochenende den Klassenerhalt perfekt und kann unbeschwert aufspielen.

TV Spaichingen – HSG Rottweil II (Samstag, 20 Uhr; Schillersporthalle). Bei einem Sieg könnten die Spaichinger an den Rottweilern vorbei ziehen und sich auf den dritten Platz vorschieben. Nach der Heimniederlage im Hinspiel haben die Gäste aber etwas gutzumachen.

TSV Dunningen – HSG Hossingen-Meßstetten (Sonntag, 17 Uhr; Wehle-Sporthalle). Nachdem sich der Tabellenletzte Dunningen im Hinspiel nur knapp geschlagen geben musste, rechnet sich die Mannschaft in eigener Halle Chancen auf einen Sieg aus. Bei einer Heimniederlage steht Dunningen auf jeden Fall als Absteiger fest.

Bezirksklasse Männer

Meister Aixheim II geht als Favorit in sein Heimspiel gegen Absteiger Frittlingen-Neufra. Einen Heimsieg kann man auch von der Reserve der HSG Baar gegen Schömberg II erwarten. Offen ist die Partie zwischen Onstmettingen und dem VfH Schwenningen, während in den restlichen beiden Begegnungen den Gastmannschaften die größeren Erfolgsaussichten eingeräumt werden.

TV Aixheim II – HSG Frittlingen-Neufra (Samstag, 18 Uhr; Sporthalle in Aldingen). Für beide Mannschaften ist schon alles entschieden und daher wollen sie zum Saisonabschluss den Zuschauern noch ein schönes Spiel zeigen. Die Aixheimer stehen als Meister fest und die Gäste steigen in die Kreisliga A ab.

TV Onstmettingen – VfH Schwenningen (Samstag, 18 Uhr; Raichberghalle). In diesem Spiel geht es nur noch ums Prestige, denn selbst bei einem Sieg kann sich keine der beiden Mannschaften in der Tabelle noch verbessern.

HSG Baar II – TG Schömberg II (Samstag, 18 Uhr; Hohenlupfen-Sporthalle in Talheim). Die Schömberger wollen sich besser verkaufen als bei der deutlichen Niederlage im Hinspiel, obwohl es hier um nichts mehr geht. Bei einem Sieg können sich beide Teams eventuell noch um einen Platz verbessern.

HSG Rietheim-Weilheim II – HK Ostdorf/Geislingen II (Samstag, 18 Uhr; Kreissporthalle in Tuttlingen). Da es aus der Landesliga eventuell keinen oder höchstens einen Absteiger gibt hat der Vorletzte Rietheim-Weilheim II auch in der nächsten Saison seinen Startplatz in der Bezirksklasse sicher. Nach der knappen Niederlage im Hinspiel will die HSG dieses Mal den Spieß umdrehen.

TV Spaichingen II – TSV Balgheim (Samstag, 18 Uhr; Schillersporthalle). In diesem Lokalderby wollen sich die Spaichinger besser verkaufen als bei der deutlichen Niederlage im Hinspiel. Für beide Teams geht es um nichts mehr und sie können daher ohne Druck aufspielen.

Kreisliga A Männer

Auf Grund des bisherigen Saisonverlaufs geht der Tabellendritte HSG Baar III mit Vorteilen in sein Heimspiel gegen die HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen. Der Tabellenletzte Streichen II benötigt unbedingt einen Sieg zum Klassenerhalt, geht jedoch nur als Außenseiter in sein Heimspiel gegen Rottweil III. In der Partie zwischen Weilstetten III und Burladingen gibt es keinen Favoriten. - Die Begegnungen im Einzelnen: HSG Baar III – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen (Samstag, 14.30 Uhr; Hohenlupfen-Sporthalle in Talheim), TV Streichen II – HSG Rottweil III (Samstag, 18 Uhr; Realschulhalle in Balingen), TV Weilstetten III – TSV Burladingen (Sonntag, 15 Uhr; Längenfeldhalle in Balingen).

Kreisliga B Männer

Der Tabellendritte HSG Albstadt III geht mit leichten Vorteilen in sein Heimspiel gegen die vierte Mannschaft der HSG Rottweil. Auch von der Reserve der HSG Neckartal kann ein Heimsieg gegen den Tabellenletzten Schömberg III, der bereits als Absteiger feststeht, erwartet werden. - Die Spiele im Einzelnen: HSG Neckartal II – TG Schömberg III (Samstag, 16.15 Uhr; Stadionhalle in Sulz), HSG Albstadt III – HSG Rottweil IV (Samstag, 18.15 Uhr; Mazmannhalle in Albstadt-Ebingen).

Kreisliga C Männer

Vom Tabellenzweiten VfH Schwenningen II kann man beim Vorletzten Onstmettingen II ebenso einen Auswärtssieg erwarten wie vom Dritten Ostdorf/Geislingen III beim Schlusslicht HSG Baar IV. - Die Begegnungen im Einzelnen: HSG Baar IV – HK Ostdorf/Geislingen III (Samstag, 11 Uhr; Hohenlupfen-Sporthalle in Talheim), TV Onstmettingen II – VfH Schwenningen II (Samstag, 16 Uhr; Raichberghalle).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen