HSG Baar will weiße Weste wahren

Lesedauer: 3 Min

Als einzige Mannschaft in der Handball-Bezirksliga der Frauen ist die HSG Baar noch ohne Punktverlust. Für die Tabellenführung wird es wohl selbst bei einem Sieg beim Vorletzten Ostdorf/Geislingen nicht reichen. Tabellenführer HSG Rottweil steht in Winterlingen-Bitz auch vor einer lösbaren Aufgabe. Der TV Spaichingen spielt bei der HSG Neckartal. In der Bezirksklasse hat die HSG Rietheim-Weilheim mit der Zweitvertretung aus Rottweil eine schwere Aufgabe vor sich.

Bezirksliga Frauen

HSG Neckartal – TV Spaichingen (Sa., 17.30 Uhr; Stadionhalle Sulz). Beide Mannschaften haben bislang einen Sieg auf dem Konto und wollen sich mit einem Erfolg nach vorne verbessern. Es wird ein offener Schlagabtausch erwartet. Augrund des Heimvorteils hat die HSG leichte Vorteile.

HK Ostdorf/Geislingen – HSG Baar (20 Uhr; Kreissporthalle Balingen). Bei den Gastgeberinnen läuft es bislang nicht nach Wunsch. Die HK startete mit zwei Niederlagen. Ganz anders ist die Lage bei der HSG Baar. Die Gäste sind die einzige Mannschaft, die noch ohne Verlustpunkt ist. Die weiße Weste soll gewahrt werden. Wenigstens einen Punkt will Ostdorf/Geislingen holen.

HWB Winterlingen-Bitz – HSG Rottweil (So., 13.30 Uhr; Sporthalle Bitz). Die Gastgeberinnen wollen die ersten Punkte einfahren. Dies dürfte nicht einfach werden. Schließlich ist mit Rottweil der Tabellenführer zu Gast. Die HSG ist eindeutig Favorit.

Bezirksklasse Frauen

HSG Rietheim-Weilheim – HSG Rottweil II (So., 15 Uhr; Mühlau-Halle Tuttlingen). Die Gastgeberinnen mussten im ersten Spiel eine deutliche Heimniederlage gegen Tabellenführer HSG Hossingen-Meßstetten II (12:24) hinnehmen und wollen sich dafür rehabilitieren. Die Aufgabe ist aber erneut schwer. Die Rottweilerinnen gaben in zwei Spielen noch keinen Punkt ab.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen