HSG Baar und TV Spaichingen wollen Revanche

Lesedauer: 4 Min

Mit dem Vorletzten in ihrer Spielklasse haben die HSG Baar und der TV Spaichingen im Hinspiel der Handball-Bezirksliga der Frauen beziehungsweise Bezirksklasse der Frauen keine guten Erfahrungen gemacht. Die beiden Teams wollen im Rückspiel besser abschneiden und Zählbares einfahren.

Bezirksliga Frauen

HSG Fridingen/Mühlheim II – TV Onstmettingen (Samstag, 18 Uhr; Sepp-Hipp-Halle in Fridingen). Nach zwei Niederlagen in Folge ist für die HSG-Reserve vor eigenem Publikum Wiedergutmachung angesagt. Das Schlusslicht aus Onstmettingen, das bereits das Hinspiel 15:19 verloren hat, hat nur noch wenig Chancen auf den Klassenverbleib.

HK Ostdorf/Geislingen – HSG Baar (Samstag, 18.15 Uhr; Schlossparkhalle in Geislingen). Der gastgebende Vorletzte Ostdorf/Geislingen benötigt einen Sieg, um die Chance auf die Rettung zu wahren. Das Hinspiel macht der HK etwas Mut. Ostdorf/Geislingen setzte sich beim Dritten 23:20 durch. Die HSG hat weniger Minuspunkte als der Zweite vom TV Weilstetten II und deshalb gute Aussichten auf den Vize-Rang.

HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen II – HSG Rottweil (Samstag, 18.30 Uhr; Eltahalle in Wurmlingen). In diesem Mittelfeldduell wollen beide Mannschaften ihre Platzierung verbessern. Vor allem die Gastgeber müssen sich noch Sorgen um den Klassenverbleib machen. Gerne möchte die HSG NTW-Reserve das 27:26 aus dem Hinspiel wiederholen.

TSV Dunningen – TV Weilstetten II (Sonntag, 15.15 Uhr; Wehle-Sporthalle). Die Weilstetterinnen wollen den zweiten Platz verteidigen. Im Hinspiel fuhr der TVW beim 27:25 gegen den TSV Dunningen beide Punkte ein.

Bezirksklasse Frauen

HSG Rietheim-Weilheim – TV Spaichingen (Samstag, 14.15 Uhr; Kreissporthalle in Tuttlingen). Im Hinspiel hatte der Vorletzte Rietheim-Weilheim mit dem 21:15 noch für eine Überraschung gesorgt. Spaichingen will aber seinen zweiten Platz festigen und dieses Mal den Spieß umdrehen.

HK Ostdorf/Geislingen II – HSG Baar II (Samstag, 14.45 Uhr; Schlossparkhalle in Geislingen). Vor eigenem Publikum rechnet sich der Letzte Ostdorf/Geislingen II etwas gegen den Dritten aus. Im ersten Aufeinandertreffen setzte sich die HSG-Zweitvertretung nur knapp 19:17 durch. Um die Chance auf den Klassenverbleib zu erhalten, braucht die HK unbedingt einen Sieg.

HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen III – HSG Rottweil II (Samstag, 15.15 Uhr; Eltahalle in Wurmlingen). Die Gastgeberinnen stehen mit einem ausgeglichenen Punktekonto im Mittelfeld. Nach dem 21:20-Erfolg im vergangenen Spiel bei der HSG Rietheim-Weilheim wollen die Gastgeber einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Allerdings liegt das Spiel auch schon fast zwei Monate zurück. Im Hinspiel siegte die HSG NTW III 19:15.

Frauen Kreisliga A

Die HSG Hossingen-Meßstetten II will die Tabellenführung ausbauen und geht als Favorit in das Heimspiel gegen den Vorletzten HSG Neckartal II. Die HSG Frittlingen-Neufra und der VfH Schwenningen haben jeweils drei Siege auf dem Konto. Der Ausgang dieser Partie ist offen.

Die Begegnungen im einzelnen:

HSG Hossingen-Meßstetten II – HSG Neckartal II (Samstag, 16 Uhr; Heuberghalle in Meßstetten); HSG Frittlingen-Neufra – VfH Schwenningen (Sonntag, 15.15 Uhr; Leintalhalle)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen