HSG Baar steht in Rottweil vor schwerer Aufgabe

Lesedauer: 7 Min
 Die Männer der HSG Baar (weiß) wollen nach dem ungefährdeten 33:24-Sieg gegen die TG Schwenningen (Spielszene) am Sonntag bei d
Die Männer der HSG Baar (weiß) wollen nach dem ungefährdeten 33:24-Sieg gegen die TG Schwenningen (Spielszene) am Sonntag bei der zweiten Mannschaft der HSG Rottweil nachlegen. (Foto: hkb)
Karl-Heinz Frohnert

In der Handball-Bezirksliga Männer steht der Tabellenführer HSG Baar bei der Rottweiler Reserve vor einer schweren aber lösbaren Aufgabe. Der Zweite Schömberg muss gleich zwei Spiele bestreiten. Dabei kann man Auswärtssiege bei den Reservemannschaften der HSG Fridingen/Mühlheim und der HSG Albstadt erwarten. Spaichingen geht mit Vorteilen in die Partie gegen die HSG Neckartal und auch Streichen gilt daheim gegen Dunningen als Favorit.

Bezirksliga Männer

HSG Fridingen/Mühlheim II – TG Schömberg (Freitag, 19 Uhr; Sepp-Hipp-Halle in Fridingen). Die Gastgeber stehen noch mitten im Abstiegskampf und wollen sich mit einem Heimsieg etwas Luft nach hinten verschaffen. Der Zweite aus Schömberg hat noch eine kleine Chance auf den Titel und wird diese wohl nicht leichtfertig aufs Spiel setzen. Nach dem klaren Sieg im Hinspiel gelten die Schömberger als Favorit.

HSG Rottweil II – HSG Baar (Sonntag, 15.10 Uhr; Doppelsporthalle). Der Dritte Rottweil führt das Mittelfeld an und kann unbeschwert in die Partie gehen. Mit dem Heimvorteil im Rücken will man dem Tabellenführer ein Bein stellen und sich für die Hinspielniederlage revanchieren. Doch die HSG Baar will sich auf dem Weg zur Meisterschaft keine Blöße geben.

TV Streichen – TSV Dunningen (Sonntag, 17 Uhr; Längenfeldhalle in Balingen). Mit zwei Siegen in Folge konnte sich Streichen etwas Luft zu den Abstiegsplätzen verschaffen. Dennoch kann sich der TV noch nicht in Sicherheit wiegen. Da auch der Vorletzte Dunningen nichts zu verschenken hat, kann man hier ein hartumkämpftes Spiel erwarten. Die letzten Ergebnisse sprechen eher für Streichen.

HSG Albstadt II – TG Schömberg (Sonntag, 17 Uhr; Mazmannhalle in Albstadt-Ebingen). Die Albstädter haben nur vier Punkte Vorsprung auf den letzten Platz und wollen vor eigenem Publikum dieses Polster vergrößern. Im Hinspiel konnte die HSG den Schömbergern einen Punkt abknöpfen, was sicher zu gewissen Hoffnungen berechtigt.

TV Spaichingen – HSG Neckartal (Sonntag, 17 Uhr; Schillersporthalle). Der Vierte TV Spaichingen möchte sich vor eigenem Publikum für die deutliche Hinspielniederlage revanchieren. Doch die HSG Neckartal hat nichts zu verschenken, denn die Gäste stehen noch im Abstiegskampf.

Bezirksklasse Männer

Der Dritte VfH Schwenningen wempfängt im Topspiel den Spitzenreiter TV Aixheim II. Offen ist auch die Partie zwischen Onstmettingen und Winterlingen-Bitz. Einen Heimsieg kann man von Balgheim gegen Rietheim-Weilheim II erwarten, während der Vorletzte Spaichingen II nur als Außenseiter in sein Heimspiel gegen die Reserve der HSG Baar geht.

TV Onstmettingen – HWB Winterlingen-Bitz (Samstag, 19 Uhr; Raichberghalle). Die Onstmettinger stehen im gesicherten Mittelfeld und wollen sich für die knappe Hinspielniederlage revanchieren. Doch Winterlingen-Bitz will den zweiten Platz verteidigen und wird voll dagegen halten.

VfH Schwenningen – TV Aixheim II (Samstag, 20 Uhr; Eichberghalle in Blumberg). Der Dritte aus Schwenningen braucht unbedingt ein Erfolgserlebnis, um weiterhin im Titelrennen zu bleiben. Doch die Gäste aus Aixheim wollen ihre Tabellenführung festigen und einen Verfolger abschütteln.

TV Spaichingen II – HSG Baar II (Sonntag, 11.25 Uhr; Schillersporthalle). Der Vorletzte Spaichingen II braucht jeden Punkt ,sollte es zwei Absteiger geben. Die Gäste stehen im gesicherten Mittelfeld und können völlig unbeschwert aufspielen. Mit dem Heimvorteil im Rücken wollen sich die Spaichinger für die Hinspielniederlage revanchieren.

TSV Balgheim – HSG Rietheim-Weilheim II (Sonntag, 13.10 Uhr; Schillersporthalle in Spaichingen). Die Balgheimer, augenblicklich auf Platz vier, haben noch eine theoretische Chance auf den zweiten Platz und diese wollen sie vor eigenem Publikum nutzen. Doch die Gäste sind abstiegsgefährdet und haben nichts zu verschenken.

Kreisliga A Männer

Nach dem deutlichen Sieg im Hinspiel reist Tabellenführer Hechingen auch als klarer Favorit zum Tabellenletzten Streichen II. Offen ist das Mittelfeldduell zwischen Rottweil III und der dritten Mannschaft der HSG Baar. Auch im Kellerduell zwischen Burladingen und Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen wird wohl die Tagesform über den Erfolg entscheiden. - Die Begegnungen im Einzelnen: TSV Burladingen – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen (Samstag, 20 Uhr ;Trigema-Arena), HSG Rottweil III – HSG Baar III (Sonntag, 13.35 Uhr; Doppelsporthalle 1), TV Streichen II – TV Hechingen (Sonntag, 15 Uhr; Längenfeldhalle in Balingen).

Kreisliga B Männer

Die dritte Mannschaft der HSG Albstadt steht noch im Abstiegskampf und geht nach der Niederlage im Hinspiel nur als Außenseiter in das Heimspiel gegen die Reserve der HSG Neckartal. Offen ist die Partie zwischen der vierten Mannschaft der HSG Rottweil und Rietheim-Weilheim III. - Die Spiele im Einzelnen: HSG Rottweil IV – HSG Rietheim-Weilheim III (Samstag, 15 Uhr; Doppelsporthalle 1), HSG Albstadt III – HSG Neckartal II (Sonntag, 13.15 Uhr; Mazmannhalle in Albstadt-Ebingen).

Kreisliga C Männer

TV Onstmettingen II – HWB Winterlingen-Bitz II (Samstag, 17.15 Uhr; Raichberghalle). Mit dem Heimvorteil im Rücken strebt der Vorletzte Onstmettingen II den zweiten Saisonsieg an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen