Hier gibt's überall Corona-Teststationen in der Region

Schwäbische Zeitung
Digitalredakteurin

Weil die erste nicht ausgereicht hat, hat das Land Baden-Württemberg inzwischen eine zweite Alarmstufe ausgerufen. Unter anderem gilt seit Mittwoch die 3G-Regel in Bus und Bahn und am Arbeitsplatz. Alle Detailregelungen haben wir HIER auch noch einmal übersichtlich zusammengeschrieben. Hinzu kommt, dass Schnelltests seit dem 13. November kostenlos sind. 

Die Gemeinden im Kreis haben sich deshalb darauf verständigt, den Testbetrieb wieder hochzufahren. Derzeit sind im Landkreis Tuttlingen über 23 Schnelltestzentren aktiv, davon bieten sechs PCR-Tests an. Drei Wiedereröffnungen sind in Planung, für weitere zwölf Testzentren liegen Anträge vor. In der Karte oben finden Sie alle Testzentren, die aktuell schon Tests anbieten.

Während Schnelltests kostenlos sind, wird bei den aufwändigeren PCR-Tests differenziert. Wer ungeimpft ist oder keine Symptome hat, muss den PCR-Test in den Testzentran selbst zahlen. Hat ein Patient Symptome, wird er kostenfrei bei seinem Hausarzt oder einer Corona-Schwerpunkt-Praxis getestet.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Mehr Inhalte zum Dossier

Persönliche Vorschläge für Sie