Heimische Juniorenfußballer belegen nur Platz fünf

Lesedauer: 2 Min

Trotz einer ansprechenden Leistung haben sich die Juniorenfußballer des Jahrgangs 2005 des Stützpunktes Aldingen (Bezirksauswahl Schwarzwald) bei der VR-Talentiade in Spaichingen mit dem fünften Platz begnügen müssen. Der Sieg ging souverän an das Nachwuchsleistungszentrum Stuttgart vor dem Stützpunkt Rottenburg.

Fünf Stützpunktmannschaften sowie der 2005er-Jahrgang des VfB Stuttgart spielten in der Schillerschule-Sporthalle in Spaichingen um den Turniersieg der diesjährigen VR-Talentiade. Gleich im ersten Turnierspiel musste der Stützpunkt Aldingen eine unglückliche 1:2-Niederlage gegen den Stützpunkt Rottenburg einstecken. Im zweiten Spiel reichte es, trotz Überlegenheit, nur zu einem 1:1 gegen den Stützpunkt Balingen-Frommern.

Im dritten Spiel platzte dann der Knoten und die Mannschaft von Auswahltrainer Ralf Berg (Dauchingen) besiegte den Stützpunkt Tumlingen-Hörschweiler 3:0. Im vierten Spiel wartete der Nachwuchs des VfB Stuttgart. Die Aldinger Jungs hielten zwar gut dagegen, mussten sich aber 0:2 geschlagen geben. Im letzten Turnierspiel gab es dann noch ein 1:1 gegen den Stützpunkt Reutlingen.

Für Auswahltrainer Ralf Berg blieb die Erkenntnis, zwar in jedem Spiel auf Augenhöhe agiert zu haben, aber die mangelhafte Chancenauswertung verhinderte eine bessere Platzierung. An dieser gilt es bis zum Stützpunkt-Auswahlturnier in der ersten Januar-Woche in Tuttlingen noch zu arbeiten.

Endstand: 1. Nachwuchsleistungszentrum VfB Stuttgart 9:1 Tore/13 Punkte, 2. Stützpunkt Rottenburg 11:7/9, 3. Stützpunkt Balingen-Frommern 9:5/8, 4. Stützpunkt Reutlingen 5:8/7, 5. Stützpunkt Aldingen 6:6/5, 6. Stützpunkt Tumlingen-Hörschweiler 2:15/0.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen