Großzügigere Regeln für Außengastronomie

Lesedauer: 2 Min
 Wegen Corona will sich die Stadt kulant bei Außenbestuhlung der Gastronomien zeigen.
Wegen Corona will sich die Stadt kulant bei Außenbestuhlung der Gastronomien zeigen. (Foto: Sebastian Gollnow)
Schwäbische Zeitung

Die Gastronomie in Tuttlingen ist in diesem Jahr besonders stark von der Corona-Krise betroffen. Deshalb will die Stadt bei der Außengastronomie möglichst großzügig verfahren.

„Restaurants, Kneipen und Cafés gehören zu den Betrieben, die am meisten unter der Krise leiden“, sagt Tuttlingens Oberbürgermeister Michael Beck. Umso wichtiger sei es, dass die Stadt den Gastronomen so gut wie möglich entgegenkommt. Beck: „Es liegt in unserem Interesse, dass wir auch künftig ein vielfältiges gastronomisches Angebot haben. Also müssen wir jetzt kulant sein.“

Dies betrifft vor allem die Außengastronomie. Wenn es die Möglichkeit gibt, größere Bereiche zu bestuhlen, wird dies von der Stadt möglichst großzügig gehandhabt, wobei Durchgänge, Geh- oder Rettungswege trotz allem frei bleiben müssen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade