Gastgeber SV Wurmlingen (gelb) musste gegen den SV Seitingen-Oberflacht eine 2:3 Niederlage einstecken, die als schmerzhaft empf
Gastgeber SV Wurmlingen (gelb) musste gegen den SV Seitingen-Oberflacht eine 2:3 Niederlage einstecken, die als schmerzhaft empfunden wurde. (Foto: hkb)
Rouven Spindler

Der SG Durchhausen/Gunningen ist in unserem „Spiel des Tages“ der Fußball-Kreisliga A 2 der Befreiungsschlag gelungen, der auch dem gegnerischen Teams gut getan hätte. Am Ende siegte die SG beim FC Rot-Weiß Reichenbach deutlich mit 4:0 (2:0) und verschärft dadurch die Situation der Reichenbacher.

Max Hartmann und Spielertrainer Andreas Patzak per Foulelfmeter sorgten für die 2:0-Pausenführung der Gäste aus der Baar. „Die zwei schnellen Tore haben den eigentlich positiven und guten Start gedämpft“, fasste Benjamin Volz, erster Vorsitzender für Organisation und Verwaltung beim FC Rot-Weiß, die erste Hälfte zusammen. Nach der Pause sorgte Patrick Fricker per Doppelpack für die Entscheidung. Hätten dem Team von Spielertrainer Andreas Patzak und Christian Haller, die nach der Pause beide auf dem Feld standen, nicht „vor dem Tor die Nerven versagt“, so wäre laut Patzak ein deutlicherer Sieg möglich gewesen. Der Spielertrainer weiter: „Ich muss der Mannschaft ein Kompliment machen. Sie wusste von Anfang an, um was es geht.“ Im Vorfeld der Partie stellte Patzak klar, wie wichtig dieses Spiel sein werde.

Volz: „Wir hatten wirklich kein Glück heute. Durchhausen/Gunningen hat das gut ausgenutzt.“ Er trauerte nach der Partie den Chancen beim Stand von 0:2 hinterher und erwähnt kurz vor dem SG-Strafstoß einen verwehrten Elfmeter-Pfiff zu Gunsten der Reichenbacher. So aber steht am Ende ein deutliches Ergebnis zu Buche. „Es kommen harte Spiele auf uns zu. Es wird sicherlich nicht einfacher, aber wir wollen den ein oder anderen Punkt gewinnen“, gibt sich Volz trotz der schwierigen Aufgaben in den nächsten Wochen optimistisch.

FC Rot-Weiß Reichenbach: Simon Kapuscinski, Bastian Mayer (46. Michel Flad), Timo Öffinger, Ersan Kurmus (78. Baydar Ömer), Dennis Marquart, Peter Podgorny (78. Jonas Marquart), Przemyslaw Gago, Adrian Pater (78. Sebastian Held), Andrew Mahinda Gichia, Lukas Günthner, Robin Marquart. - SG Durchhausen/Gunningen: Moritz Link, Benjamin Birk (45.+1 Patrick Fricker), Manuel Struzyna, Kevin Meyhof, Enrico Tscheulin, Pascal Merz (65. Johannes Braun), Max Hartmann (54. Raphael Mink), Andreas Patzak, Martin Reiser, Kai Hartelt, Dominik Müller (54. Christian Haller). - Tore: 0:1 (16.) Max Hartmann, 0:2 (32./Foulelfmeter) Andreas Patzak, 0:3 (55.) und 0:4 (60.) beide Patrick Fricker. – Gelbe Karten: 2/0. – Schiedsrichter: Hüseyin Demirci (Bad Saulgau). – Zuschauer: 100.

Die weiteren Partien:

SG Dürbheim/Mahlstetten – SG Fridingen I/Mühlheim II 2:0 (1:0). – Tore: 1:0 (21.) Robin Kielack, 2:0 (58.) Tobias Licht. – Gelbe Karten: 1/1. – Schiedsrichter: Krisztian Hegaj. – Zuschauer: 100.

SV Wurmlingen – SV Seitingen-Oberflacht 2:3 (1:3). – Tore: 0:1 (20.) und 0:2 (22.) beide Joshua Woelke, 1:2 (30./Eigentor) Kevin Platzer, 1:3 (44.) Jannis Mink, 2:3 (69./Handelfmeter) Maurizio Colucci. – Gelbe Karten: 2/5. – Schiedsrichter: Christoph Brudi (Trochtelfingen). – Zuschauer: keine zugelassen.

SV Tuningen – SC 04 Tuttlingen II 1:0 (0:0). – Tore: 1:0 (71.) Artur Hettinger. – Gelbe Karten: 0/2. – Schiedsrichter: Helmut Link (Hopfau/Sulz). – Zuschauer: keine zugelassen.

FV Fatih Spor Spaichingen – SV Kolbingen 2:5 (0:3). – Tore: 0:1 (1.), 0:2 (19.) und 0:3 (22.) alle Lukas Hipp, 1:3 (49.) Murat Rüzgar, 2:3 (58.) Cornel-Virgil Beldie, 2:4 (72.) Ramon Braun, 2:5 (82.) Jannik Braun. – Gelbe Karte: 3/1. – Schiedsrichter: Timo Reinhardt (SRG Sigmaringen). – Zuschauer: 60. – Besondere Vorkommnisse: rote Karte gegen Alban Hoti (88./Spaichingen).

FC Frittlingen – SpVgg Trossingen II 5:1 (2:0). – Tore: 1:0 (5.), 2:0 (21.) und 3:0 (47.) alle Dragan Karanov, 3:1 (52.) Eduard Erdel, 4:1 (78.) Markus Steib, 5:1 (87.) Marvin Hermann. – gelbe Karten: keine. – Schiedsrichter: Giuseppe Ingrao (Rottweil). – Zuschauer: 100.

SV Böttingen – BSV Schwenningen 1:2 (0:2). – Tore: 0:1 (18.) Marco Mazzeo, 0:2 (24.) Kresimir Vidovic, 1:2 (90./Foulelfmeter) Nicolas Weber. – Gelbe Karten: 1/1. – Schiedsrichter: k.A. – Zuschauer: 100. – Besondere Vorkommnisse: BSV-Schlussmann Markus Rössner hält Foulelfmeter (35.); gelb-rote Karte gegen Marcel Becker (Schwenningen/90.).

TV Wehingen – SV Schörzingen 3:2 (3:1). – Tore: 1:0 (4.) Marcel Albrecht, 2:0 (14.) Andreas Schippert, 2:1 (20.) Simon Henle, 3:1 (26./Elfmeter) Martin Geisel, 3:2 (71.) Simon Henle. – Gelbe Karten: 1/5. – Schiedsrichter: Michael Keßler (SRG Balingen). – Zuschauer: 70.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen