Fußballfrauen des SC 04 Tuttlingen spielen um Aufstieg

Lesedauer: 2 Min
olg

Die Fußballfrauen des SC 04 Tuttlingen kämpfen um den Aufstieg in die Regionenliga, Staffel 4. Die Tuttlinger empfangen am Sonntag in der zweiten Relegationsrunde den VfR Klosterreichenbach, der sich in der ersten Runde 3:2 bei der zweiten Mannschaft des VfL Herrenberg durchgesetzt hat.

Die Tuttlingerinnen standen bereits 2015 in der Relegation, verloren dort aber in Runde eins daheim gegen Holzgerlingen (1:2). Der VfR hat noch mehr Erfahrungen – es ist bereits die vierte Relegation: Im Vorjahr scheiterte man in Runde zwei an der SV Böblingen (1:4), 2017 in Runde eins an der SG Beffendorf (1:2). 2014 lief es dagegen erfolgreich und endete mit dem Klassenerhalt als Aufsteiger.

Auf die Tuttlingerinnen um ihre Torjägerinnen Lara Ruf (20), Cornelia Maurer (16) und Kristin Ronecker (16) wartet ein Vizemeister mit einer echten Tormaschine: 165 Treffer erzielte der VfR Klosterreichenbach. Alleine 69 Tore steuerte Melanie Faißt bei. Laura Merkel (21) hat als zweitbeste Torschützin mehr erzielt als die erfolgreichste Tuttlingerin. Dennoch hat die Mannschaft von SC 04-Trainer Michael Druffner selber genug Erfahrung auf dem Feld, um die schwere Aufgabe zu lösen.

Der Sieger dieser Partie muss am Sonntag um 15 Uhr in der entscheidenden dritten Relegationsrunde beim SV Nufringen antreten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen