Frittlingen-Neufra kassiert die erste Saison-Niederlage

Lesedauer: 5 Min
fro

In der Handball-Bezirksliga Frauen haben sich die Spitzenmannschaften Rottweil und Schömberg keine Blöße gegeben und setzten sich weiter vom Mittelfeld ab.

Bezirksliga Frauen

TG Schömberg – TG Schwenningen 40:18 (19:9). Schlusslicht Schwenningen eröffnete den Torreigen. Danach waren die Gäste aber chancenlos. Die Schömbergerinnen stellten eine gute Abwehr und mit schnellen Angriffen überrollten sie die Gäste. Beste Werferinnen: Heim: Kerstin Lehmann 7, Stefanie Schütz 7/2, Jessica Bitzer 7; Gast: Laura Stern 6/1.

TV Onstmettingen – SG Dunningen/Schramberg 28:26 (17:11). Die Onstmettingerinnen erwischten einen guten Start und stellten in der ersten Hälfte die Weichen auf Sieg. Beim 17:8 lagen sie erstmals mit neun Toren vorne. Die Gäste gaben nie auf und kämpften sich heran. Doch der TVO brachte den Sieg sicher über die Zeit. Beste Werferinnen: Heim Franziska Dehner 8/2, Sandra Kälbli 6; Gast: Corinna Jähn 7/4, Lisa Jähn 6.

TV Spaichingen – HSG Rottweil 20:23 (13:7). Es war ein Spiel mit zwei grundverschiedenen Halbzeiten. Zunächst lagen die Spaichingerinnen immer vorne und bauten ihren Vorsprung bis zur Pause auf sechs Tore aus. Ab der 40. Minute ließ dann bei den Gastgeberinnen die Kraft nach. So holten die Rottweilerinnen Tor um Tor auf und drehten in der Schlussphase das Spiel noch zu ihren Gunsten. Beste Werferinnen: Heim: Raffaela Glunz 6; Gast: Maike Rieble 5.

TV Weilstetten II – HWB Winterlingen-Bitz 22:18 (9:7). Zunächst stimmte die Abwehrarbeit beim TVW noch nicht und so ging der Gast in Führung. Nach einer Viertelstunde wurde der TVW in der Abwehr aggressiver und legte bis zur Halbzeit zwei Tore vor. Im zweiten Spielabschnitt hatten die Gastgeberinnen alles im Griff und beim 20:12 war alles gelaufen. Beste Werferinnen: Heim: Christin Schlotterbeck 7, Tanja Steidle 7/6; Gast: Patrizia Hirt 5, Lina Gulde 5/4.

Bezirksklasse Frauen

HSG Hossingen-Meßstetten II – HSG Rottweil II 25:11 (13:5). Von Beginn an bestimmten die Gastgeberinnen das Spiel. Aus einer sicheren Abwehr heraus erzielten sie mit schnellen Angriffen Tor um Tor und setzten sich so bis zur Halbzeit bereits vorentscheidend ab. Beste Werferinnen: Heim: Sonja Auer 9/2; Gast: Antonia Schirm 3, Lea Franz 3.

HSG Baar II – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen III 17:13 (6:5). Das kampfbetonte Spiel wurde von den Abwehrreihen bestimmt und so fiel das 1:0 erst in der 8. Minute. Bis zum 9:10 war es ein offener Schlagabtausch mit wechselnder Führung. Mit einem 6:0-Lauf machte die HSG Baar dann aber alles klar. Beste Torschützen: Heim: Marleen Marquardt 7/3; Gast: Jana Renner 5/4.

Kreisliga A Frauen

HSG Baar IV brachte im Spitzenspiel der HSG Frittlingen-Neufra die erste Saison-Niedelrage bei.

HSG Baar III – HSG Neckartal II 18:19 (9:9). Die HSG Neckartal erspielte sich von Beginn an leichte Vorteile und lag in der 25. Minute 9:6 vorne. Mit einem 4:0-Lauf drehten die Gastgeberinnen die Partie. In der Schlussphase hatten die Gäste das Glück auf ihrer Seite. Beste Werferinnen: Heim: Michaela Irion 5; Gast: Julia Grieb 4/2, Tina Zimmermann 4.

HSG Baar IV – HSG Frittlingen-Neufra 21:18 (8:10). Die Gastgeberinnen erwischten den besseren Start. Nach dem Ausgleich war es ein offener Schlagabtausch, bei dem bis zum 18:17 alles offen war. Die Schlussphase entschied jedoch die HSG Baar für sich. Beste Werferinnen: Heim: Alexandra Schobel 5/2; Gast: Sara Seifried 5/4, Sofia Schaub 5.

TSV Burladingen – VfH Schwenningen 18:18 (10:9). Beste Werferinnen: Heim: Sophie Leis 6/2; Gast. Stefanie Doser 6/3.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen