Frist für Ehrenamtspreis läuft ab

Lesedauer: 3 Min
 WFV-Bezirksvorsitzender Marcus Kiekbusch nimmt die Bewerbungen entgegen.
WFV-Bezirksvorsitzender Marcus Kiekbusch nimmt die Bewerbungen entgegen. (Foto: mape)
Schwäbische Zeitung
mape

Viel Zeit bleibt den Vereinen nicht mehr. Am 31. Juli läuft die Bewerbungsfrist für den WFV-Vereins-Ehrenamtspreis 2020 ab. Die Bewerbung kann mit Hilfe des Online-Formulars komplett digital bearbeitet werden und mit weiteren Fotos, Videos, Präsentationen und Skizzen versehen werden.

„Gerade in dieser herausfordernden Zeit wollen wir den Vereinen etwas zurückgeben. Unsere Ehrenamtlichen in den Vereinen leisten auch jetzt Tag für Tag Großartiges und setzen mit viel Engagement bemerkenswerte Vorhaben um“, weiß Knut Kircher, Ehrenamtsbeauftragter des WFV. Beim Vereins-Ehrenamtspreis geht es um Projekte aus den vergangenen drei Jahren. Für den ehemaligen FIFA-Schiedsrichter ist wichtig: „Wir freuen uns über Bewerbungen jeglicher Art. Dabei geht es nicht um formelle Vorgaben, sondern kreative Aktionen – gerne auch versehen mit einem Video oder einer Präsentation.“

Der WFV wolle wissen, was den eigenen Verein ausmache und wofür dieser gemeinsam stehe. Dabei können sich die Vereine an folgenden Punkten orientieren: Unser Verein: Wir leben ein Leitbild vor und haben unseren Verein mit Blick auf die Zukunft neu ausgerichtet. Menschen: Wir konnten viele neue Mitglieder gewinnen, die sich in verschiedenen Bereichen engagieren. Jugend: Unsere Jugendarbeit hat an Dynamik gewonnen, mit gezielten Maßnahmen binden wir Jugendliche in die Vereinsarbeit mit ein. Die Basis: Wir haben unsere Rahmenbedingungen verbessert. Gemeinschaft: Das Miteinander macht uns stark – Unser Verein lebt das Miteinander. Während der COVID-19-Pandemie haben wir verschiedene Hilfsaktionen durchgeführt.

In jedem der 16 WFV-Bezirke wird nicht nur ein Verein als Sieger ausgezeichnet, sondern auch ein zweiter und dritter Platz prämiert. Die Teilnahme lohnt sich – es geht um insgesamt 80 000 Euro und 16 Gruppenreisen in JUFA-Hotels. Erstmals werden zusätzlich Bewerbungen mit Fokus auf eine außerordentliche Jugendarbeit ebenfalls mit einem 500-Euro-Gutschein belohnt.

Bei der Bewerbung sind den kreativen Ideen der Vereine keine Grenzen gesetzt. Deshalb können Skizzen, Fotos, Videos oder Presseartikel gerne mit eingebunden werden. Die Bewerbungsunterlagen müssen bis spätestens 31. Juli per E-Mail oder Post an den Bezirkvorsitzenden, Marcus Kiekbusch, Rosenweg 12, 78554 Aldingen, E-Mail: Marcus.Kiekbusch@bezirk-schwarzwald.de gesendet werden.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade