Fridingen/Mühlheim II erreicht zweite Pokalrunde

Lesedauer: 2 Min
Die zweite Mannschaft der HSG Fridingen/Mühlheim (rote Trikots) erreichte gegen Weilstetten II locker die nächste Pokalrunde.
Die zweite Mannschaft der HSG Fridingen/Mühlheim (rote Trikots) erreichte gegen Weilstetten II locker die nächste Pokalrunde. (Foto: HKB)

In der ersten Runde des Handball-Bezirkspokals haben sich die Herren der HSG Fridingen/Mühlheim II und die Frauen der HK Ostdorf/Geislingen eindeutig durchgesetzt.

Männer

HSG Fridingen/Mühlheim II – TV Weilstetten II 39:18 (18:7). In einer anfangs ausgeglichenen Partie konnte sich kein Team bis zum 9:7 Vorteile erspielen. Dann stand die Abwehr der Gastgeber aber wie ein Bollwerk. Mit Tempogegenstößen setzte sich die HSG bis zur Halbzeit ab. Nach dem Wechsel lag das Chancenplus weiter bei der HSG. Die Gäste aus Weilstetten waren chancenlos. Beste Torschützen: HSG: Niklas Sorg 8; TVW: Robin Stengel 7.

Frauen

HK Ostdorf/Geislingen – TV Spaichingen 29:19 (15:8). Die HK hatte in diesem Bezirksligaduell von Beginn an alles im Griff. Aus einer sicheren Abwehr heraus zog Ostdorf/Geislingen 3:0 davon. Bis zur 17. Minute wurde der Vorsprung zum 10:3 ausgebaut. Diesen Vorsprung von sieben Toren hielt die HK bis zur Halbzeit. Beim 24:12 (44.) war die Partie entschieden. In der Schlussphase konnte Spaichingen das Ergebnis etwas freundlicher gestalten. Beste Werferinnen: HK: Anne Leykam 9/5, Alisa Moldenhauer 7/1; TVS: Chiara Honer 6.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen