Frank Breinlinger führt Bürgerstiftung

Lesedauer: 5 Min
Kornelia Hörburger

Ortwin Guhl hat sich vom Amt des Vorstandvorsitzenden der Tuttlinger Bürgerstiftung zurückgezogen. In der Jahres-Stiftungsversammlung wurde Frank Breinlinger als sein Nachfolger vorgestellt.

„Ich bin sicher, dass der Vorstandsvorsitz bei Frank Breinlinger und die Finanzen in diesen schwierigen Zeiten bei Daniel Zeiler in den besten Händen liegen“, sagte Guhl bei der Amtsübergabe am Dienstag im Sitzungssaal des Rathauses. Drei Wünsche äußerte der scheidende Vorsitzende noch für die Zukunft: Anstelle von Gemeinsinn nehme Individualismus überhand, und Egoismus sei zur Maxime des Verhaltens geworden. Deshalb appellierte Guhl: „Nur im Bewusstsein für die gemeinsame Sache werden wir künftigen Herausforderungen begegnen können.“ Sein zweiter Wunsch galt dem Bereich der Medien: „Dass nicht die größten Schreier die größte Berichterstattung erhalten.“ Als drittes Anliegen nannte Guhl den Mut zu zeitnahen Entscheidungen: „Stetige Rückversicherung ist in Zeiten des globalen Wandels nicht zielführend.“

Oberbürgermeister Michael Beck und Frank Breinlinger hoben das bürgerschaftliche Engagement Guhls hervor. Seinem weitsichtigen Umgang mit den Finanzen der Stiftung sei es zu verdanken, dass sie trotz der derzeitigen Niedrigzinsphase gut dastehe. Das Stiftungskapital sei von 515 000 Euro bei der Gründung 2006 auf heute 1,1 Millionen angewachsen, sagte Oberbürgermeister Beck. Insgesamt seien bis heute 207 000 Euro an Förderungen ausgeschüttet worden. Die Fördergelder sollten keine städtischen Pflichtausgaben ersetzen.

Frank Breinlinger erinnerte in seinem Jahresbericht an die Devise seines Vorgängers: „Einnahmen sind nie zu hoch.“ Als Ergebnis für 2019 verbuchte die Stiftung 51 000 Euro aus Verzinsung und Anleihen, 3000 Euro Spenden und 700 Euro in Form von Zustiftungen. Nach Abzug der Unkosten konnte 2019 eine Fördersumme von 25 000 Euro ausgeschüttet werden. Der Überschuss in Höhe von 23 000 Euro wurde laut Satzung ins Stiftungskapital überführt. Für 2020 hofft die Bürgerstiftung auf etwa 40 000 Euro an Zinsen und Dividenden, und auf 15 000 Euro an Zustiftungen und Spenden. Damit könnte laut Breinlinger auch im kommenden Jahr wieder mit einer Ausschüttung von etwa 25 000 Euro an Fördergeldern gerechnet werden.

Wie sein Vorgänger, rief auch Breinlinger mögliche Gönner auf: „Zustiftungen sind immer erwünscht – Spenden natürlich auch.“ Zustiftungen vermehren das Stiftungskapital, damit die Kaptitalerträge und erhöhen dadurch die jährliche Ausschüttung. Mit Spenden können Projekte direkt gefördert werden.

Die Bürgerstiftung strebt an, möglichst vielfältige Projekte im Stadtgebiet Tuttlingens zu unterstützen. Um die sinnvolle Verwendung der Gelder zu sichern, würden die laufenden Projekte auch besucht. Das Spektrum für 2019/20 reicht von Suchtprävention und „Video-Dance“ an Schulen bis hin zu Aktionen für Arbeitslose der AWO-Wärmestube. Besonders lag Oberbürgermeister Beck die Erinnerung an „Tuttlingen blüht auf“ am Herzen: Die Bürgerstiftung hatte Alfons Schwab im Herbst dabei unterstützt, mit Schülern 140 000 Blumenzwiebeln entlang der Donau zu pflanzen.

Mit dem Studienpreis der Bürgerstiftung ist Luca Kaiser ausgezeichnet worden. Der mit 500 Euro dotierte Preis wird für besonderes soziales Engagement vergeben. „Seit seinem ersten Semester engagiert sich Kaiser als Mitglied des AStA und organisiert Veranstaltungen mit“, begründete Frank Breinlinger die Preisvergabe. Kaiser unterstütze Professoren und Studierende gleichermaßen. In besonderem Maße stehe er auch Erstsemester, die ein technisches Studium anstrebten, mit seiner Erfahrung zur Seite. Nach seinem Bachelor-Abschluss in Werkstofftechnik beginnt Kaiser im März sein Masterstudium im Studiengang „Angewandte Materialwissenschaften“ am Campus.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen