Fotoausstellung zeigt Fotos von Orten ohne Zukunft

Lesedauer: 2 Min
 Ingrid Lewandowski präsentiert ihre Fotos „Im Zönle“.
Ingrid Lewandowski präsentiert ihre Fotos „Im Zönle“. (Foto: Sigrid Bruch)
sib

„Und tschüss und weg“: Fotos von Orten ohne Zukunft zeigt Ingrid Lewandowski im Café im Zönle in Tuttlingen. Gleichzeitig sind im Schützenhaus Bilder zum Thema „Räder ohne Zukunft“ zu sehen.

Die fotografischen Schwerpunkte der Tuttlingerin sind die verlassenen Orte, die Orte ohne Zukunft. Eigentlich aus Versehen ist Ingrid Lewandowski vor etwa drei Jahren zu ihrem anspruchsvollen Hobby gekommen, als sie an einem kleinen, verfallenen Haus vorbeikam. Dieses „Geisterhaus“ zu fotografieren, hat sie dann sehr gereizt, ihr auch einen gewissen Nervenkitzel verursacht. Sie hat dann an verschiedenen Orten – angefangen vom Kreis Tuttlingen und Süddeutschland bis nach Berlin – die „Lost Places“ aufgesucht und fotografisch festgehalten. Lewandowski tauscht sich inzwischen auch im Internet mit speziellen Gruppen aus; es hätten sich daraus schon ganz tolle Freundschaften entwickelt, freut sie sich. Die Bildergalerien im Zönle und im Schützenhaus – von ihrem Bruder Horst Lewandowski in den Räumen optimal präsentiert - sind noch bis auf weiteres dort zu sehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen