Formstarke Gosheimer fordern Zweiten Rottweil heraus

Lesedauer: 3 Min

Zwei Top-Partien stehen am 22. Spieltag in der Fußball-Bezirksliga Schwarzwald auf dem Spielplan. Spitzenreiter VfL Mühlheim muss beim Vierten, SpVgg Schramberg, antreten. Verfolger FV 08 Rottweil gastiert beim Fünften SV Gosheim. Auch am Tabellenende werden am Sonntag wichtige Zähler verteilt. Landesliga-Absteiger BSV 07 Schwenningen hofft beim abgeschlagenen Schlusslicht FV Fatihspor Spaichingen auf Zählbares. Alle Spiele beginnen am Sonntag um 15 Uhr.

FV Kickers Lauterbach – SpVgg Trossingen (Vorrunde 1:3). Die Gastgeber könnten die Zähler gegen den Abstieg gut gebrauchen. Die Trossinger sind zumindest für ein Unentschieden gut.

BSV 07 Schwenningen – FV Fatihspor Spaichingen (1:1). In der Vorrunde war es eines der wenigen Spiele, das der türkische Verein nicht verloren hat. Wenn der BSV den Gast nicht in die Kreisliga A begleiten will, muss er einen Dreier einfahren.

SV Gosheim – FV 08 Rottweil (0:4). Das Vorrundenergebnis weist den FV 08 zwar als klaren Sieger aus. Ob er am Sonntag mit einem Dreier heimreisen kann, ist fraglich. Unterm Lemberg ist es bei den 2018 noch unbesiegten Gosheimern nicht einfach, zu gewinnen.

SpVgg Bochingen – SC 04 Tuttlingen (2:3). Beide Mannschaften waren zuletzt unter den Verlierern zu finden. Die SpVgg ist nicht akut abstiegsgefährdet, will es dem Dritten aus der Donaustadt schwer machen, etwas mitzunehmen.

SG Böhringen/Dietingen – SG Aichhalden/Rötenberg (2:3). Wenn die Platzherren die Punkte behalten, wäre dies ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Für Aichhalden/Rötenberg wäre eine Niederlage fast mit dem Aus gleichzusetzen.

SV Villingendorf – SC Wellendingen (1:3). Jetzt kann die Heimelf zeigen, dass sie beim 1:6 in Mühlheim unter Wert geschlagen worden ist. Zuletzt ist es beim SCW etwas holprig gelaufen.

SpVgg 08 Schramberg – VfL Mühlheim (2:4). Der Gast scheint mit dem Sieg gegen Villingendorf wieder in die Spur gekommen zu sein. Meisteranwärter Mühlheim sollte trotz mehrfachen Ersatzes in Schramberg ungeschoren davonkommen.

SV Zimmern II – SG Bösingen II/Beffendorf (0:2). Für die Zimmerner Reserve wäre ein Dreier wichtig. Vielleicht stellt ein Remis beide Teams zufrieden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen