Flohmarkt für den guten Zweck

 Bei der Flohmarktaktion an der Wilhelmschule gab es zudem leckere Waffeln, Kuchen, Muffins, Popcakes und Weihnachtspunsch.
Bei der Flohmarktaktion an der Wilhelmschule gab es zudem leckere Waffeln, Kuchen, Muffins, Popcakes und Weihnachtspunsch. (Foto: Felix Forster)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Mit vielen tollen, überwiegend gebrauchten Artikeln und zahlreichen Leckereien lockten die beiden 7. Klassen der Wilhelmschule in der Vorweihnachtszeit Schüler/innen und Lehrer/innen an die Marktstände.

In den Wochen zuvor rührten die Schüler/innen im Rahmen des Projekts „Nachhaltigkeit“ zunächst kräftig die Werbetrommel bei den Tuttlinger Unternehmen. Dabei erhielten sie tolle Unterstützung in Form von großzügigen Sachspenden.

Mit großem Engagement waren die Schüler/innen beim Bepreisen, Flyer und Plakate gestalten, Dekorieren, Backen und Verkaufen dabei und konnten schlussendlich die stolze Summe von über 400 Euro einnehmen.

Die beiden Klassen haben sich dazu entschlossen, die Hälfte des Geldes zu spenden. Eine kenianische Familie, welche im Slum Kibera bei Nairobi lebt, soll dabei unterstützt werden, die Schulgebühren bezahlen zu können. Dadurch soll den Kindern die Chance auf eine erfolgreiche Zukunft ermöglicht werden. Zudem soll mit dem Roten Kreuz ein gemeinnütziger Akteur in der Pandemiebekämpfung 25 Prozent der Einnahmen erhalten.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie