FC Reichenbach ist nach 4:1-Sieg Meister

Lesedauer: 4 Min
 Der FC Reichenbach (rot) siegte beim SV Böttingen verdient mit 4:1-Toren und ist vorzeitig Meister der Kreisliga B Staffel 2. W
Der FC Reichenbach (rot) siegte beim SV Böttingen verdient mit 4:1-Toren und ist vorzeitig Meister der Kreisliga B Staffel 2. Weitere Bilder unter www.schwaebische.de. (Foto: hkb)

Der FC RW Reichenbach hat sich durch einen 4:1-Sieg beim SV Böttingen vorzeitig die Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga B, Staffel 2, gesichert und steigt in die Kreisliga A auf. Die SG Dürbheim/Mahlstetten (4:1 beim SV Wurmlingen II) und der SV Schörzingen (2:1 beim SV Spaichingen) wahrten ihre Aufstiegschancen. Wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holten die SG Gosheim-Wehingen II (3:2 in Aldingen), der VfR Wilflingen (2:1 gegen den SV Deilingen) und der FC Weigheim (4:2 gegen die SG Irndorf/Bärenthal). Die Reserve der FSV Schwenningen trat in Durchhausen nicht an.

FC Weigheim – SG Irndorf/Bärenthal 4:2 (3:1). - Tore: 0:1 Dominik Schanz (1.), 1:1 Tim Kuhn (17.), 2:1 Tim Frey (38.), 3:1 Efstathios Deloglou (45., Elfmeter), 3:1 Mike Harter (59.,Elfmeter), 4:2 Stefan Nezel (70.). - Besondere Vorkommnisse: rote Karte gegen die SG Irndorf/Bärenthal (45.). Nach dem schnellen Rückstand wurde Weigheim stärker und drehte die Partie bis zur Pause. Die Gäste aus dem Donautal schafften in Unterzahl aber noch den Anschlusstreffer, aber mit dem 4:2 war die Partie dann entschieden.

SV Spaichingen – SV Schörzingen 1:2 (1:1). - Tore: 1:0 Alexander Geiger (19.), 1:1 und 1:2 beide Simon Henle (41. und 67.). Spaichingen zeigte sich gegenüber den letzten Spielen deutlich verbessert, vergab aber zu viele Chancen. Matchwinner war Schörzingens Torjäger Simon Henle mit seinen beiden Toren.

SV Wurmlingen II – SG Dürbheim/Mahlstetten 1:4 (0:1). - Tore: 0:1 Robin Kielack (15.), 0:2 Sebastian Hug (59.), 0:3 Dennis Engelhardt (66.), 0:4 Sebastian Hug (82.), 1:4 Torsten Rieger (90.). Eine Stunde lang hielt die Wurmlinger Zweite gegen den Tabellenzweiten gut dagegen. Danach schwanden bei den Gastgebern aber die Kräfte und Dürbheim/Mahlstetten kam noch zu einem klaren Erfolg.

SpVgg Aldingen – SG Gosheim-Wehingen II 2:3 (1:3). - Tore: 0:1 Alexander Hermle (2.), 1:1 Patrick Medenica (18.), 1:2 (23., Eigentor), 1:3 Bekir Demir (45. + 1), 2:3 Patrick Medenica (62.). In der ersten Hälfte waren die Gäste besser. Erst nach der Pause fand Aldingen in die Partie, aber mehr als der Anschlusstreffer gelang nicht mehr.

VfR Wilflingen – SV Deilingen 2:1 (1:0). - Tore: 1:0 Markus Widmann (6.), 1:1 Michael Lier (46.), 2:1 Markus Narr (65., Elfmeter). Nach dem frühen Rückstand fand Deilingen besser in die Partie und schaffte den Ausgleich. Wilflingen brachte die erneute Führung aber über die Zeit.

SV Böttingen – FC RW Reichenbach 1:4 (0:3). - Tore: 0:1 Kevin Holzmann (3.), 0:2 Edwin Groh (4.), 0:3 Kevin Holzmann (18.), 0:4 Edwin Groh (54.), 1:4 Sebastian Preisser (81.). - Besondere Vorkommnisse: rote Karte gegen Peter Podgerny (Reichenbach, 35.) und gelbrote Karte gegen Reichenbach (75.). Der Spitzenreiter erwischte einen tollen Start und lag schon früh mit 3:0 vorne. Mit diesem Vorsprung im Rücken kontrollierte Reichenbach die Partie und feierte nach dem Abpfiff die Meisterschaft.

SG Durchhausen/Gunningen – FSV Schwenningen II 3:0 (Wertung). Aufgrund von Spielermangel sagte die FSV-Zweite die Partie in Durchhausen ab. „Erst am Sonntag um 12 Uhr bekamen wir den Anruf, dass die Schwenninger, infolge Verletzungen, Sperren und Spielern, die im Urlaub sind, keine Mannschaft zusammen bekommen. Das war für uns schon ärgerlich, so spät zu erfahren, dass der Gegner nicht kommt“, sagte SG-Vorsitzender Harald Bury.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen