FC Gutmadingen will Meisterschaft perfekt machen

Lesedauer: 7 Min
rosp

Für die Bezirksliga-Fußballer des FC Gutmadingen wird es ernst: Am Samstag um 15.30 Uhr treffen sie als Tabellenführer auf den punktgleichen FV Marbach. Nur eines der Teams darf den Gang in die Landesliga direkt antreten. Mehr Spannung geht zum Saison-Finale kaum. Weniger bedeutend sind einige der weiteren Bezirksliga-Partien. Sowohl der SV TuS Immendingen und der FC Weilersbach (Bezirksliga Bad. Schwarzwald) als auch der Hattinger SV (Bezirksliga Bodensee) steigen in die Kreisliga A ab und bestreiten ihre letzten Spiele im Bezirksoberhaus. Die Frage nach Abstieg und Klassenerhalt ist in den beiden Staffeln der Kreisliga A mit Beteiligung aus dem Kreis Tuttlingen weiterhin ungelöst. Bis auf den Hattinger SV spielen alle Teams am Samstag.

Bezirksliga Bad. Schwarzwald

FC Gutmadingen – FV Marbach (Samstag, 15.30 Uhr). In Gutmadingen entscheidet sich, wer Meister wird und in die Landesliga aufsteigt. Der Vizemeister spielt gegen den Zweiten der Bezirksliga Bodensee um einen weiteren Platz in der Landesliga Südbaden, Staffel 3. Sowohl der FCG als auch die Gäste aus Marbach erspielten sich in 29 Partien 69 Punkte. Am letzten Spieltag steht das direkte Aufeinandertreffen in der Rückrunde an. Aufgrund des besseren Torverhältnisses würde Gutmadingen schon ein Unentschieden reichen. Beide behielten zuletzt auch in engen Partien die Oberhand und unterstrichen damit, dass sie zurecht ganz oben stehen. Wie im Hinspiel (2:1) werden in einer vermutlich engen Begegnung Kleinigkeiten entscheiden. Gutmadingen hat seine bisherigen zwei Niederlagen auf eigenem Platz hinnehmen müssen und auswärts mehr Punkte geholt als daheim

DJK Villingen – FC Weilersbach. Der Überraschungs-Aufsteiger aus Weilersbach muss nach einem Jahr in der Bezirksliga wieder die Segel streichen. Magere 13 Zähler reichten bei Weitem nicht für den Ligaverbleib. In den vergangenen Wochen setzte es auch deutlichere Niederlagen. Bei der DJK wird man versuchen, die drohende Niederlage in Grenzen zu halten. Ein Punktgewinn der Gäste wäre ein Erfolg am Saisonende.

FC Pfaffenweiler – SV TuS Immendingen. Pfaffenweiler hat daheim vor wenigen Wochen noch dem FV Marbach ein Bein gestellt (3:1). Ob der SVI hier zum Abschluss noch etwas Zählbares einfahren kann, scheint unrealistisch. Immerhin holte man gegen Tennenbronn (4:3) und Obereschach (2:2) noch vier Punkte. Auch für die Immendinger, die von 29 Spielen nur zwei gewonnen haben, steht als vermutlich Vorletzter der Gang in die Kreisliga A an.

Bezirksliga Bodensee

Hattinger SV – CFE Indep. Singen (Sonntag, 15 Uhr). Die Hattinger werden versuchen, sich mit einem Punktgewinn aus der Bezirksliga zu verabschieden. Gegen den Tabellensiebten ist man aber auch daheim Außenseiter. Es wird darauf ankommen, welches Team sich noch ein letztes Mal in dieser Saison motivieren kann. Singen erzielte bislang mehr als doppelt so viele Treffer als der HSV.

Kreisliga A 2 Bad. Schwarzwald

FV Möhringen – SV Öfingen (Samstag, 16 Uhr). Wenn der SV Öfingen seinen Hinspielsieg (3:2) wiederholt, können die Möhringer nach dem Derby sogar noch direkt absteigen. Zwei der direkten Konkurrenten haben ebenso Heimrecht. Druck lastet in diesem Spiel nur auf dem Gastgeber. Die Öfinger Formkurve zeigte zuletzt klar nach unten.

FC Löffingen II – SG Kirchen-Hausen. Löffingens zweite Mannschaft ist einer der FVM-Konkurrenten. Die FC-Zweite wird hochmotiviert in das Heimspiel gehen und auf das Patzen der anderen Teams hoffen. Selbst muss man gleichzeitig mindestens ein Unentschieden holen, um nicht direkt abzusteigen. Die SG-Kicker wollen eine gute Saison sicher nicht mit einer Niederlage beenden.

Kreisliga A 2 Bodensee

FC Schwandorf/Worndorf/Neuhausen – SG Heudorf/Honstetten (Samstag, 16 Uhr). Für die SG aus Heudorf/Honstetten hat die Partie keine Bedeutung mehr. Der FC SWN will im letzten Spiel unter Trainer Francesco Pastore nicht leer ausgehen. Die jüngste Form spricht eher für einen Heimsieg.

SG Tengen-Watterdingen – SC Buchheim/Altheim/Thalheim. Durch den wichtigen Erfolg über die SG Winterspüren/Zoznegg steht der SC B.A.T. zwei Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz, den nun die SG einnimmt. Während der SV Aach-Eigeltingen in Zoznegg zu Gast ist, muss der Sport-Club in Tengen antreten. Ein letztes Mal in dieser Saison darf spannender Abstiegskampf auf beiden Plätzen erwartet werden.

SG Liptingen/Emmingen – SG Stahringen/Espasingen. Im Heimspiel sollte sich die SG Liptingen/Emmingen nochmal besser präsentieren als in den vergangenen Wochen, auch wenn es keine große Bedeutung mehr hat. Für beide Teams war die Spielzeit mittelmäßig. Bei einem Gästesieg tauschen die Mannschaften noch die Tabellenplätze acht und neun.

Kreisliga B 2 Bad. Schwarzwald

SV Geisingen II – SG Döggingen/Hausen vor Wald (Samstag, 16 Uhr). Der Tabellendritte ist beim SVG II, der die Saison auf Platz acht beenden wird, in der Favoritenrolle.

SG Aulfingen/Leipferdingen – SV Ewattingen. Bei einem Heimsieg zieht die SG noch an Ewattingen vorbei. Das Spiel ist offen.

Kreisliga B 4 Bad. Schwarzwald

FC Gutmadingen II – FV Marbach II (Samstag, 13.30 Uhr). Ob auch Marbachs Reserve von der Heimschwäche des Gastgebers profitiert? Im Hinspiel siegte Gutmadingen II mit 2:0.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen