Führung über Wacholderheide

Lesedauer: 1 Min
Das Naturschutzgebiet Kraftstein
Das Naturschutzgebiet Kraftstein (Foto: Thomas Kring)

Treffpunkt für die Führung ist in Mahlstetten, Kraftstein 3, Parkplatz beim Landheim.

Einklappen  Ausklappen 

Heidelerchen und Raubwürger im Naturschutzgebiet Kraftstein – die gibt es am Samstag, 21. April, von 14 bis 17 Uhr, bei einer Exkursion zu begutachten. Der Baarverein lädt dazu ein.

Das Naturschutzgebiet Kraftstein im Landkreis Tuttlingen, Gemeinde Mühlheim an der Donau, wurde bereits 1986 ausgewiesen. Es besitzt eine Größe von 59,8 Hektar und ist damit die größte Wacholderheide im Regierungsbezirk Freiburg. Die Fläche stellt eine landschaftsprägende Wacholderheide der Hohen Schwabenalb dar. Prägend sind insbesondere die Wacholder und solitärartig stehende Sträucher und Bäume wie die Mehlbeere und die Kiefer. Teilnehmer der Exkursion unter Leitung von Thomas Stehle vom Landschaftserhaltungsverband Tuttlingen könnten seltene Tier- und Pflanzenarten zu Gesicht bekommen.

Treffpunkt für die Führung ist in Mahlstetten, Kraftstein 3, Parkplatz beim Landheim.

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen