Elea Börsig von der TG Tuttlingen landete beim Weltcup im Inline Alpin-Slalom im italienischen Tortoreto auf Platz zwei.
Elea Börsig von der TG Tuttlingen landete beim Weltcup im Inline Alpin-Slalom im italienischen Tortoreto auf Platz zwei. (Foto: TG Tuttlingen)
Schwäbische Zeitung

Die Inline-Alpinfahrer der TG Tuttlingen sind erfolgreich vom Weltcup aus Italien zurückgekehrt. Hinter der Zweiten Elea Börsig schafften es mit Lisa Schmid, Aurora Hofer und Alessandra Veit alle vier Fahrerinnen unter die besten Zehn. Für Dominik Wlcek gab es bei den Herren erste Weltcuppunkte.

Bei dem Wettkampf in Tortoreto – rund 1000 Kilometer von Tuttlingen entfernt und auf einer Höhe mit Rom – kam für die TG-Sportler zunächst einmal Urlaubsstimmung auf. Aufgrund der hohen Temperaturen wurden die Rennen, ungewohnt für die TG-Läufer, erst abends ausgetragen. Die Sportler nutzten die Zeit, um den Tag gemütlich am Strand zu verbringen.

Aurora Hofer fährt erstmals unter die besten Zehn

Das Urlaubsgefühl wich dann aber, als es zu den Slalom-Rennen ging. Zeitgleich mit dem vierten Weltcuprennen der Saison fanden am Samstag die italienischen offenen Meisterschaften statt. Von den Fahrern wurde dies als Training und zur Gewöhnung an die Strecke genutzt. Das wichtigere Rennen für die fünf Tuttlinger Starter war das Weltcup-Rennen einen Tag später.

Bei den Damen legte Aurora Hofer im ersten Lauf eine Bestzeit vor, die ihr am Ende Platz neun in der Gesamtwertung einbrachte. Damit gelang der jungen Fahrerin ihr erstes Top-Ten-Ergebnis im Weltcup. Den zehnten Patz belegte ihre Teamkollegin Alessandra Veit, die sich ihrer Teamkollegin nach einem guten zweiten Lauf nur um eine hundertstel Sekunde geschlagen geben musste. Mit einem ähnlich starken zweiten Durchgang schaffte es Lisa Schmid noch, auf den hervorragenden sechsten Platz in der Gesamtwertung vorzufahren.

Noch besser lief es aber für Elea Börsig. Zwischen der amtierenden Europameisterin und der Weltmeisterin platzierte sie sich in beiden Durchgängen mit der zweitbesten Laufzeit erstmals in ihrer Karriere auf dem zweiten Platz in einem Weltcuprennen. Insgesamt war das ein großer Erfolg für die TG Tuttlingen. Noch nie zuvor hatten es vier Vereinskameradinnen zusammen in die Top Ten des Weltcups geschafft.

Abgerundet wurde das starke Ergebnis der TG-Fahrer durch den zwölften Platz des Nachwuchsfahrers Dominik Wlcek, der damit erstmals Weltcuppunkte sammelte. Diese Ergebnisse stimmen optimistisch für den Saisonhöhepunkt. An diesem Wochenende finden im spanischen Villablino die Europameisterschaften statt.

Ergebnisse

Damen: 1. Ann-Krystina Wanzke (DAV Neu-Ulm), 2. Elea Börsig (TG Tuttlingen), 3. Marina Seitz (DAV Neu-Ulm), 6. Lisa Schmid, 9. Aurora Hofer, 10. Alessandra Veit (alle TG Tuttlingen).

Herren: 1. Sven Ortel (DJK SV Adlkofen), 2. Miks Zvejnieks (Lettland), 3. Noah Sing (SV Winnenden), 12. Dominik Wlcek (TG Tuttlingen).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen