Ein Käfig voller Narren & Schönheiten

Lesedauer: 3 Min
 Christian Sailler ist Chris Flower.
Christian Sailler ist Chris Flower. (Foto: privat)
clst

Inspiriert durch das Theaterstück „La cage aux folles“ – „Ein Käfig voller Narren“ von Jean Poiret, hat der Tuttlinger Travestiekünstler Christian Sailler seiner nächsten Show den Titel „Ein Käfig voller Narren & Schönheiten“ verpasst. Gemeinsam mit Freunden lädt er zum ersten Mal in die Angerhalle nach Tuttlingen-Möhringen ein, wo sie das Publikum am Samstag, 25. April, um 20 Uhr in die glamouröse, glitzernde Welt der Travestie entführen wollen.

Für Christian Sailler, alias Chris Flower, und seine Trierer Freunde, Edda und Diddi sowie Regina Red aus der Eifel, ist dies nicht die erste erfolgreiche Travestieshow hier in Tuttlingen. In den vergangenen Jahren gaben sie Vorstellungen in einem Saal des Scala-Kinos.

In diesem Jahr wird es am Samstagabend nur noch eine Vorstellung geben, dafür aber in der Angerhalle. „Die Angerhalle bietet uns einfach viel mehr Möglichkeiten für das Bühnenbild, für die Bühnendekoration, für spezielle Lichteffekte, den richtigen Ton“, erzählt Christian Sailler. „Wir haben richtige Künstlergarderoben und können uns auf der großen Bühne viel besser präsentieren.“ Erstmals ist auch Bettenelse als weiterer Akteur mit auf der Bühne und wird die Travestieshow mit neuen Impulsen bereichern.

„Wir wollen dem Publikum eine anspruchsvollere Show bieten. Eine Show, die etwas anders ist, als das was bisher zu sehen war. Eine Show, mit der wir uns auch in der Kunst- und Kulturszene Tuttlingens etablieren wollen und können“, betont Christian Sailler. Selbstverständlich gehören dazu die maßgeschneiderten, glitzernden, sexy Kostüme, beeindruckende Perücken, ein perfektes Make-Up, schwindelerregende High Heels, vor allem aber auch Live-Gesang, oder der in Mimik und Gestik dargebotene Playback-Gesang und ein Hauch Frivolität.

„Wir wollen für das Publikum eine immer wieder überraschende Show auf die Beine stellen, und sie diesem frech, etwas lasziv präsentieren“, bemerkt Christian Sailler. Einen Wunsch hat er auch an das Publikum: „Holt Eure Boas raus, zieht Euch für den etwas anderen Abend fantasievoll und schick an und bereichert so unsere Travestieshow“.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen