Ein bisschen kess, ein bisschen frivol

Lesedauer: 3 Min
 Christian Scharnetzki (links) tritt mit Freunden auf.
Christian Scharnetzki (links) tritt mit Freunden auf. (Foto: Presse)

„Zwischen Tüll und Tunten“ ist die nächste Travestie-Show von Christian Scharnetzki betitelt, die am Samstag, 16. März, um 20 Uhr, (bereits ausverkauft) und Sonntag, 17. März, um 14 Uhr im Scala Kino in Tuttlingen stattfindet. An beiden Tagen bietet er mit Freunden aus der Szene ein abwechslungsreiches, glamouröses, glitzerndes, freches, kesses, ab und an auch etwas frivoles Programm an.

Christian Scharnetzki machte seine ersten „Bühnenversuche“ in der Szene der Travestie-Shows bereits als Jugendlicher in Trier – seit den vergangenen zwei Jahren nun auch in Tuttlingen, wo alle bisher angebotenen Aufführungen stets sehr schnell ausverkauft waren, und bewiesen, dass es auch hier ein neugieriges, aufgewecktes Publikum für diese Unterhaltungsart gibt.

„Ich will die Tradition in Tuttlingen weiterführen, die mit dem Duo Mary und Gordi, insbesondere mit dem Tuttlinger Rainer Kohler (Gordi), vor vielen Jahren begann", erklärt Christian Scharnetzki.

Bei den neuen Shows im März sind wieder die Trierer Freunde Edda und Diddi sowie Regina Red aus der Eifel mit dabei, die vom Publikum begeistert gefeiert wurden. Christian Scharnetzki schlüpft wieder in die Rolle der Chris Flower. Gemeinsam laden sie bei der neu konzipierten Show „Zwischen Tüll und Tunten“ zu live-Gesang, Comedy und Travestie ein.

„Alles ein bisschen sexy, vielleicht auch etwas frivol, augenzwinkernd und humorvoll – auf jeden Fall unterhaltsam und ausgefallen“, erklärt Christian Scharnetzki, der bereits schon so viel verrät, dass es bei den neuen Shows einige neue Requisiten und Effekte geben wird.

Dazu gehören auf jeden Fall neue fantasievolle, maßgeschneiderte, glitzernde sexy Kostüme, aufwändige Perücken, das typgerechte, stylische Make-Up und natürlich die atemberaubenden High Heels mit denen die Akteure in ihren ausgefeilten Choreografien über die Bühne schreiten oder schweben werden.

Nach den Shows war sprichwörtlich bereits schon wieder vor den Shows, denn das begeisterte Publikum fragte sogleich nach, wann und ob es im kommenden Jahr wieder eine Neuauflage geben werde: Nun ist diese da. Christian Scharnetzki ist gespannt wie die neue, noch frechere Show ankommen wird.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen