Double-Jubel: Tuttlinger Hockey-Knaben gewinnen erneut Verbandsliga-Titel

Lesedauer: 3 Min
So sehen Sieger aus: Auch mit Maske feierten die Knaben B des TC RW Tuttlingen den nächsten Titelgewinn in der Verbandsliga.
So sehen Sieger aus: Auch mit Maske feierten die Knaben B des TC RW Tuttlingen den nächsten Titelgewinn in der Verbandsliga. (Foto: Lauinger)
pm

Die Knaben B des TC RW Tuttlingen sind in der Verbandsliga Baden-Württemberg das Maß der Dinge. Die Hockeyspieler sicherten sich Ende Oktober das Double. Nach dem Sieg in der Hallenrunde gewannen die Tuttlinger Jugendlichen auch auf dem Feld die Meisterschaft in der Verbandsliga.

In einer sehenswerten Endrunde setzten sich die Spieler aus dem Jahrgang 2008/2009 gegen die SG Bietigheim-Ludwigsburg und den HC Ludwigsburg II durch. Der Mannheimer HC 2 hatte aufgrund der Corona-Pandemie seine Teilnahme absagen müssen.

Im Auftaktspiel trafen die Tuttlinger Knaben als Tabellenerster der Vorrunden-Gruppe A auf den ungeschlagenen Tabellenführer der Gruppe B, die SG Bietigheim-Ludwigsburg. Dabei zeigte die SG, weshalb sie ohne Punktverlust zum Finalturnier angereist war. Von Beginn an setzte Bietigheim-Ludwigsburg die Gastgeber unter Druck und sorgte für viele heiße Situationen in und um den Tuttlinger Schusskreis.

Mit einem sauber ausgespielten Konter gingen die Tuttlinger Knaben B dann etwas überraschend in Führung. Nach der Halbzeit intensivierte die SG ihr Offensivspiel. Mit vollem Einsatz hielt die Tuttlinger Defensive dagegen. Ein weiterer pfeilschneller Konter bescherte den Tuttlinger Jungs eine beruhigende 2:0 Führung, die auch den Endstand der Partie markierte.

Im zweiten Spiel der Runde besiegte die SG Bietigheim-Ludwigsburg den HC Ludwigsburg II mit einem sicheren 3:0. Somit hatten es die Nachwuchsspieler des TC RW selbst in der Hand, sich Platz eins zu sichern. Gegen die Ludwigsburger Reserve, die schon in der Vorrunde Gegner der Tuttlinger gewesen war, hätte schon ein Unentschieden gereicht.

Mit breiter Brust und von Beginn an konzentriert setzten die Tuttlinger Jungs Ludwigsburg unter Druck. Folgerichtig gingen die Hausherren auch noch vor der Halbzeit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gastgeber mit Kombinationen wie aus dem Lehrbuch auf 3:0. Das Ergebnis hätte bei einer konsequenten Chancenausnutzung auch noch deutlicher ausfallen können.

Mit sechs Punkten und 5:0-Toren verwies Tuttlingen die Gäste aus Bietigheim/Ludwigsburg (drei Zähler, 3:2 Tore) und Ludwigsburg II (0, 0:6) auf die weiteren Ränge. Nach der bereits im Februar gewonnenen Hallen-Meisterschaft ist 2020 für die Knaben B ein äußerst erfolgreiches Hockey-Jahr.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen