Donautal-HSG reist als Außenseiter an

Lesedauer: 3 Min

Die Handballer der HSG Fridingen/Mühlheim II stehen am Wochenende in der Männer-Bezirksliga vor einer schweren Aufgabe. Die punktlosen Donautäler gastieren bei der HSG Rottweil II, die mit drei Siegen in die Saison gestartet ist. Aufsteiger TV Spaichingen hofft gegen den TSV Dunningen auf den ersten Sieg. In der Bezirksklasse sind der TV Spaichingen II und die HSG Frittlingen-Neufra im Einsatz.

Bezirksliga Männer

HSG Albstadt II – TV Streichen (Sa., 16 Uhr; Mazmannhalle Albstadt-Ebingen). Der Auftaktsieg in Ostdorf/Geislingen (36:27) hat der HSG das nötige Selbstvertrauen für diese Partie gegeben. Streichen wird sich nicht verstecken und strebt den ersten Punktgewinn an.

HSG Hossingen-Meßstetten – HK Ostdorf/Geislingen (19.30 Uhr; Heuberghalle Meßstetten). Die Hausherren haben ein ausgeglichenes Punktekonto und wollen sich gegen den nach drei Spielen punktlosen Letzten weiter nach vorne verbessern.

HSG Rottweil II – HSG Fridingen/Mühlheim II (So., 15 Uhr; Doppelsporthalle 2). Die Rottweiler sind ohne Punktverlust und können, da die Konkurrenten TG 1859 Schwenningen und HSG Baar nicht im Einsatz sind, mit einem Heimsieg alleiniger Tabellenführer werden. Fridingen/Mühlheim II gilt nur als Außenseiter und wird sich für eine Überraschung ins Zeug legen.

TV Spaichingen – TSV Dunningen (17 Uhr; Schillerschulsporthalle). Der Gast gewann am Mittwoch (38:29 gegen Ostdorf/Geislingen) erstmals in der Saison. Dunningen reist mit neuem Selbstvertrauen zum Aufsteiger nach Spaichingen. Nach der deutlichen 21:33-Niederlage gegen die HSG Baar im Auftaktspiel haben die Spaichinger etwas gut zu machen.

Bezirksklasse Männer

TV Spaichingen II – HWB Winterlingen-Bitz (Sa., 19.30 Uhr; Schillerschulsporthalle). Aufsteiger Spaichingen II fuhr am Mittwoch beim 38:26 gegen die TG Schömberg II den ersten Saisonsieg ein. Die Gäste haben nach einem Spiel eine weiße Weste. Das bisher einzige Spiel gewann der HWB 31:21 gegen die HSG Rietheim-Weilheim II.

TG Schömberg II – HSG Frittlingen-Neufra (So., 15.15 Uhr; Sporthalle Schömberg). Beide Mannschaften haben ein ausgeglichenes Konto und wollen mit einem Sieg einen Sprung nach vorne machen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen