Donaubergland stellt neue Postkarten bei der CMT aus

Lesedauer: 2 Min
Neue Motive sollen auf die Region aufmerksam machen, und das auf spaßige Weise, erklärt Herausgeber Donaubergland.
Neue Motive sollen auf die Region aufmerksam machen, und das auf spaßige Weise, erklärt Herausgeber Donaubergland. (Foto: Donaubergland)
Schwäbische Zeitung

Das Donaubergland wirbt mit spaßigen Postkarten bundesweit für die Region, auch 2020, wie die Tourismusgesellschaft in einer Pressemeldung mitteilt. So sind die Karten zu Hinguckern und Sammlerobjekten geworden.

Zum Start in die Messesaison 2020 im Tourismus hat die Donaubergland Tourismus GmbH einige neue Postkarten-Motive entwickelt und damit ihre Palette von Kartenmotiven um weitere ergänzt. Diese sollen auch auf der Touristikmesse CMT in Stuttgart ab dem kommenden Wochenende wieder für entsprechendes Interesse am Messestand sorgen, heißt es in der Meldung weiter.

Neben neuen Postkartenmotiven der Donaubergland rund um das Wandern und das „Donau Bierland“ gibt es dieses Mal auch neue Postkarten der Gemeinde Wehingen, des Légere-Hotel Tuttlingen und des Hotel Aurelia in Aldingen. Die Donaubergland-Postkartenmotive sind als besondere Werbeträger immer wieder ein Renner auf Messen, Prospektbörsen und bei vielen anderen öffentlichen Anlässen und nach wie vor ein Markenzeichen für die Region, erklärt die Tourismusgesellschaft. In den beiden vergangenen Jahren haben die Messebesucher in Stuttgart jeweils rund 100 000 Post- und Wanderkarten mitgenommen. Dass dies auch Wirkung zeigte, bewiesen die anschließenden Anfragen und Informationswünsche an die Messen.

Die neuen Postkarten sind wie die beliebten Karten „Nordic Walking für Fortgeschrittene“, „Zicken freie Zone“ und „Der Berg ruft“, ab Mitte Januar erhältlich.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen