Diverse Änderungen am Ringzug-Fahrplan

Lesedauer: 2 Min
 Genau hinschauen: Ab 9. Dezember ändern sich einige Verbindungen des Ringzugs.
Genau hinschauen: Ab 9. Dezember ändern sich einige Verbindungen des Ringzugs. (Foto: Zweckverband Ringzug)
Schwäbische Zeitung

Der Fahrplanwechsel beim Ringzug findet jährlich mit dem bundesweiten Fahrplanwechsel am zweiten Dezember-Wochenende statt. Für den Ringzug gelten deshalb ab 9. Dezember einige Änderungen.

Laut Pressemitteilung des Zweckverbands Ringzug fallen die Änderungen jedoch nicht so gravierend aus wie im Vorjahr. Betroffen sind unter anderem folgende Verbindungen:

Der um 7:42 Uhr aus Stuttgart in Rottweil eintreffende erste Intercity-Zug hat jetzt montags bis freitags um 7:47 Uhr einen Ringzuganschluss nach Villingen, Donaueschingen und Bräunlingen. Auch in der Gegenrichtung kommt es zu einer zusätzlichen Fahrt. Der Zug um 6:43 Uhr ab Bräunlingen wird über Trossingen hinaus bis Rottweil (an 7:49 Uhr) verlängert. Dadurch besteht Anschluss an den Zug um 8:02 Uhr ab Rottweil in Richtung Stuttgart.

Es gibt einen zusätzlichen Zug auf der Gäubahn an Samstagen. Es besteht eine Möglichkeit mit dem aus Richtung Bräunlingen kommenden Zug (Villingen ab 21:39 Uhr) noch bis Stuttgart (an 23:55 Uhr) zu fahren.

Der neue Ringzug-Fahrplan liegt demnächst in den Geschäftsstellen der Verkehrsverbünde Schwarzwald-Baar (VSB), Rottweil (VVR) und Tuttlingen (TUTicket), an den Bahnhöfen sowie in den drei Landratsämtern und bei allen Stadt- und Gemeindeverwaltungen entlang der Ringzugstrecken zur kostenlosen Mitnahme bereit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen